Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20130703_222424.jpg


20090709_043356.jpg


20150918_064547.jpg


FF Toppenstedt: Steffen Randt soll neuer stellvertretender Ortsbrandmeister werden

Wahlen und Beförderungen standen jetzt im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Toppenstedt im Gasthaus Bleecken.
Ortsbrandmeister Jan-Erik Meister freute sich, dass zahlreiche Gäste seiner Einladung gefolgt waren. Neben vielen Mitgliedern der Altersabteilung und der Förderer konnte er den stellvertretenden Abschnittsleiter Jonny Anders, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen sowie den Bürgermeister und Vorsitzenden des Ordnungsausschusses Heinrich Nottorf begrüßen.
In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr musste Jan-Erik Meister einen deutlichen Anstieg der Einsätze vermelden. Bei sechzehn technischen Hilfeleistungen, vier Brandeinsätzen sowie einer Alarmübung leisteten die Toppenstedter Brandschützer insgesamt 370 Arbeitsstunden.
Die Zahl der Aktiven ist im vergangenen Jahr deutlich angestiegen. Durch Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr und Quereinsteiger ist die Zahl auf nunmehr 54 gewachsen. Gemeindebrandmeister Jörn Petersen mahnte die Ausbildung weiterer Atemschutzträger an. Er forderte insbesondere die zahlreichen jungen Kameraden auf, sich dieser Herausforderung zum Wohle der Toppenstedter Bevölkerung und auch im Hinblick auf die in Toppenstedt angesiedelten mittelständischen Industriebetriebe zu stellen.
Jugendwart Tobias Schwarz konnte Erfreuliches berichten. Nachdem die Jugendfeuerwehr am Beginn des Jahres durch die Übernahmen in die Einsatzabteilung personell am Boden lag, konnten im Laufe des Jahres neun Kinder neu bei den Nachwuchsbrandschützern aufgenommen werden.
Bei den Wahlen zum Kommando wurde Steffen Randt in geheimer Wahl zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Als sein Nachfolger im Amt des Atemschutzwartes agiert ab sofort Florian Gössel. Ebenfalls neu im Amt sind Michael Balk als stellvertretender Jugendwart und Volker Harms als Funkwart. Einstimmig wiedergewählt wurden der Jugendwart Tobias Schwarz, Gerätewart Michael Balk, Schriftführer Benjamin Gössel, Kassenwart Heinrich Böhring und Sicherheitsbeauftragter Volker Harms.
Gleich sieben junge Männer konnten von Gemeindebrandmeister Jörn Petersen nach bestandener Grundausbildung und Probezeit zu Feuerwehrmännern ernannt werden. Jonathan Bostelmann, Marcel Dziewas, Nils Horeis, Nico Kuzia, Florian Lange, Kay Martens und Timo von der Heide verstärken nun die Einsatzabteilung der Wehr. Den Jugendwart Tobias Schwarz beförderte Petersen zum Löschmeister.
Der stellvertretende Abschnittsleiter „Heide“ Jonny Anders berichtete in seinem Grußwort über das Geschehen auf Kreisebene. Anschließend freute er sich, den Löschmeister Otto Müller für 60-jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes auszeichnen zu können. Das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst verlieh er an August-Wilhelm Bostelmann; für 25 Jahre Dienst am Mitbürger wurden Sven Henze und Markus Böhring ausgezeichnet.

Foto 1 von links: Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Steffen Randt, Ortsbrandmeister Jan-Erik Meister, Bürgermeister Heinrich Nottorf
Foto 2 von links: Ortsbrandmeister Jan-Erik Meister, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Markus Böhring, Otto Müller, Bürgermeister Heinrich Nottorf, stellvertretender Abschnittsleiter Jonny Anders


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück