Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20190307_104619.jpg


20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


20110407_022256.jpg


LKW drohte in Laßrönne vom Deich in die Elbe zu stürzen

gi Laßrönne. Auf der Elbuferstraße in Laßrönne drohte am Dienstagvormittag, gegen kurz nach 10 Uhr, ein LKW mit Anhänger vom Deich in die Elbe zu stürzen. Aus bisher unbekannter Ursache war der Lastzug, nach dem er den Ort Laßrönne verlassen hat und sich auf dem Deich befindlichen Elbuferstraße befand, in den Grünstreifen geraten. Der Fahrer konnte seinen Zug noch zum Stehen bekommen. Durch die Schräglage, in der sich der LKW mit Anhänger befand, drohte er in die Elbe abzustürzen. Zur Sicherung des Gespannes wurden die Feuerwehren Laßrönne und Winsen mit dem Rüstwagen alarmiert. Mit Hölzern, sowie mit der Seilwinde des Winsener Rüstwagen, wurde der Lastzug gesichert bis ein Abschleppunternehmen mit Spezialgerät eintraf und diesen wieder auf die Straße schleppte. Verletzt wurde niemand. Die Elbuferstraße war für die Sicherungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die alte Elbuferstraße am Deich umgeleitet. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach gut anderthalb Stunden beendet.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück