Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20130108_132805.jpg


20190307_104619.jpg


20080725_062101.jpg


Jan-Hendrik Rau wird neuer Stadtjugendfeuerwehrwart - Jugendwehren der Stadt Winsen (Luhe) haben stabile Mitgliederzahlen

Jan-Hendrik Rau wird neuer Jugendwart der 13 Jugendfeuerwehren der Stadt Winsen, dies ergab jetzt die Wahl auf der Jahreshauptversammlung der Jugendwehren der Stadt, die im Feuerwehrhaus Hoopte stattfand.

Der noch amtierende Stadtjugendwart Martin Porth konnte in seinem Jahresbericht von einer stabilen Mitgliederzahl berichten. So haben die Jugendwehren der Stadt einen Mitgliederbestand von 259 Jugendlichen. Damit, so Porth, blieb die Mitgliederzahl der Jugendwehren gegenüber dem Vorjahr konstant. 20 junge Feuerwehrleute traten von der Jugendwehr in die aktiven Wehren über.

Trotz der konstanten Mitgliederzahlen rief Porth die Jugendfeuerwehren dazu auf, weiterhin aktiv Mitgliederwerbung zu betreiben. Durch einen hervorragenden Zusammenhalt und der Zusammenarbeit aller Jugendwehren der Stadt heben sich die Jugendabteilungen von anderen ab, resümierte Porth.

Die Bedingungen zur Jugendflamme 1 konnten 51 junge Feuerwehrleute aus zehn Jugendwehren erfüllen und die zur Jugendflamme 22 Nachwuchsfeuerwehrleute aus sieben Jugendabteilungen. Auch für die Fortbildung der Jugendwarte und Betreuer wurde wieder etwas getan. 16 Lehrgänge speziell für die Jugendarbeit wurden im Jahre 2018 besucht.

High Light war das Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Vahrendorf, direkt am Wildpark Schwarze Berge. Hier konnten die Jugendwehren der Stadt Winsen bei den Wettbewerben hervorragende vordere Plätze belegen.

Am Spiel ohne Grenzen auf Bezirksebene nahmen insgesamt zwei Jugendwehren teil, auch hier wurden die vorderen Plätze belegt. Für die im letzten Jahre eingegangenen Spenden bedankte sich Martin Porth bei den Sponsoren. Ein besonderer Dank ging an Rat und Verwaltung der Stadt Winsen für die große Unterstützung, die die Stadtjugendfeuerwehr seit Jahren hat.

Ein weiterer Dank ging an Bürgermeister Andre Wiese, den Ehrenstadtbrandmeister Helmut Kuntze, Stadtbrandmeister Uwe Ehlers mit seinem Stellvertreter Jens-Peter Wreide, die immer ein offenes Ohr für die Jugendfeuerwehr haben.

Bei der anschließenden Wahl zum Kassenwart wurde Andreas Haberstroh in seinem Amt von der Versammlung bestätigt.

Winsens Bürgermeister Andre Wiese, der der Versammlung ebenfalls beiwohnte, zollte den 13 Jugendfeuerwehren der Stadt Winsen Respekt für ihre erfolgreiche Arbeit. Weiterhin sprach er dem scheidenden Stadtjugendfeuerwehrwart Martin Porth, der dieses Amt zwölf Jahre mit großem Erfolg ausgeführt hat, seinen Dank und Anerkennung aus.

Weiterhin bedankte sich Wiese bei Nina Büsselmann, die 14 Jahre das Amt als Schriftwartin inne hatte. Stadtbrandmeister Uwe Ehlers zeigte sich stolz, so eine starke Jugendfeuerwehr in der Stadt Winsen zu haben und betonte, wie wichtig die Nachwuchsarbeit für den aktiven Dienst in den Freiwilligen Feuerwehren ist.

Höhepunkt für das Jahr 2019 ist das Stadt- und Gemeindezeltlager der Feuerwehren der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle, das in Hoopte stattfinden wird. Die Vorbereitungen in den Wehren Hoopte und Stöckte laufen bereits dafür auf Hochtouren. An diesem Zeltlager werden auch Gastgruppen der Jugendfeuerwehren aus Hamburg teilnehmen. Winsens Stadtbrandmeister und die Jugendwarte freuen schon jetzt auf dieses Event.

Das Foto zeigt von links Stadtbrandmeister Uwe Ehlers, den neuen Stadtjugendfeuerwehrwart Jan-Hendrik Rau, den bisherigen Stadtjugendfeuerwehrwart Martin Porth und Bürgermeister Andre Wiese


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück