Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20130108_133057.jpg


20190307_104619.jpg


20101221_132028.jpg


Truppmannausbildung der Feuerwehren der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle abgeschlossen

Lehrgang endete mit sehr guten Ergebnissen

gi Winsen/Stelle. Für 53 junge Feuerwehrleute aus den Feuerwehren der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle endete jetzt mit der Abschlussprüfung die vierwöchige Ausbildung zum Truppmann. In der Theorie wurden den Teilnehmern jeweils Mittwochabend, Freitagabend und Sonntagvormittag im Winsener Feuerwehrhaus von einem erfahrennen Ausbilderteam um Stadtausbildungsleiter Matthias Scheibner die Themen zu Rechtsgrundlagen, persönliche Schutzausrüstung, Löschgeräte, Wasserführende Armaturen, Schläuche, Rettungsgeräte, Verbrennen und Löschen, Grundlagen der technischen Hilfeleistung, Fahrzeugkunde, die Löschwasserversorgung und Gefahren an der Einsatzstelle vermittelt. Eine besondere Unterrichtsstunde behandelte die Notfallseelsorge durch einen erfahrenen Pastor. In der praktischen Ausbildung, die immer samstags von 9 bis 16 Uhr stattfand, wurde der dreiteilige Löschangriff nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 geübt. Dazu wurde der Lehrgang in fünf Gruppen aufgeteilt. Neben dem Löschangriff beinhaltet die praktische Ausbildung die Rettung aus Zwangslagen, der Umgang mit Leitern in der Feuerwehr, der Einsatz von einfachen Geräten für die technische Hilfeleistung, Absperren- und Ausleuchten von Einsatzstellen, der Einsatz der Löschmittel Pulver und Schaum. Am vergangenen Sonnabend fand auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen in Winsen die praktische Prüfung statt. In dieser Prüfung musste der dreiteilige Löschangriff von den Gruppen entweder mit der offenen Wasserentnahmestelle oder dem Hydranten dem Abnahmeteam mit Kreisbrandmeister Volker Bellmann an der Spitze vorgeführt werden. Diese Aufgabe meisterten die fünf Gruppen des Lehrgangs ohne Fehler. Auch die anschließende theoretische Prüfung, in dem ein Fragebogen mit 20 Fragen zu allen geschulten Themen zu beantworten war, wurde von fast allen Fehlerfrei beantwortet. Am Ende waren Kreisbrandmeister Bellmann, der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau, Abschnittsleiter Elbe Torsten Lorenzen, der stellvertretende Abschnittsleiter Elbe Michael Bulst, der stellvertretende Abschnittsleiter Heide Jonny Anders, Stadtbrandmeister Uwe Ehlers, sein Stellvertreter Jens-Peter Wreide und die anwesenden Ortsbrandmeister aus der Stadt Winsen, sowie der Gemeindebrandmeister Stelle mit seinem Stellvertreter und der Kreisausbildungsleiter Ralf vom Lehm und sein Stellvertreter Michael Gade, Stadtausbildungsleiter Matthias Scheibner und sein Amtskollege aus Stelle Jörn Storjohann mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Für die 53 neuen Feuerwehrleute beginnt jetzt die zweijährige Ausbildung zur Truppmannausbildung 2 in den Ortsfeuerwehren. Ein Dank ging an die Freiwillige Feuerwehr Winsen, das sie für die Dauer des Lehrgangs ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Im Anschluss hatten die Lehrgangsteilnehmer die Gelegenheit mit der Drehleiter der Winsener Wehr noch einmal sich Winsen von oben anzusehen.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück