Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20080725_062101.jpg


20101221_132028.jpg


20160115_142322.jpg


Tödlicher Verkehrsunfall bei Rübke

Tödliche Verletzungen erlitt am Sonntagnachmittag der Fahrer eines VW Passat, als er auf dem Nincoper Deich von Hamburg-Neuenfelde kommend kurz vor der Landesgrenze zu Niedersachsen nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Aufgrund der eingehenden Meldungen veranlasste die Rettungsleitstelle die Alarmierung des Rettungsdienstes und der Freiwilligen Feuerwehren aus Rübke, Neu Wulmstorf und des Rüstwagens der FF Rade.

Die eintreffenden Rettungskräfte fanden das verunfallte Fahrzeug in einem Wassergraben etwa zwei Meter unterhalb des Straßenniveaus vor. Der Fahrer war nicht ansprechbar und schwer im Fahrzeugwrack eingeklemmt. Der mit dem Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt konnte kurze Zeit später aufgrund er Schwere der Verletzungen nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Nachdem das Fahrzeug durch ein Bergeunternehmen aus dem Graben gehoben worden war, blieb den Feuerwehrleuten nur noch die traurige Aufgabe, den Leichnam unter Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeugwrack zu bergen.

Der Nincoper Deich blieb für die Bergungsmaßnahmen für längere Zeit voll gesperrt. Zur Ermittlungen der Unfallursache hat die Polizei Hamburg einen Gutachter beauftragt.


Bericht: Mathias Wille, KPW-V Lk. Harburg
Bild: Mathias Wille, KPW-V Lk. Harburg // M.Adden, FF NeuWu



zurück