Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20130703_222424.jpg


20150918_064547.jpg


20101221_132028.jpg


Schwerer Verkehrsunfall auf der Panzerringstrasse

Am 1. Mai kam es gegen 09:00 Uhr auf der Panzerringstraße zwischen Ostenholz und Meißendorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei PKW aus bisher unbekannter Ursache frontal zusammenstießen.

Beamte der Bundesfeuerwehr kamen zufällig an der Unfallstelle vorbei, starteten die Rettungskette und übernahmen die Erstversorgung und Betreuung der verunfallten Personen. In dem Audi TT, der in den Seitenraum geschleudert wurde, war der Fahrer schwer eingeklemmt, der Beifahrer saß ebenfalls noch im Auto. In dem VW Touran war der alleinfahrende Lenker des Fahrzeugs eingeklemmt.

Daraufhin wurden weitere Kräfte der Bundeswehrfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Ostenholz, Westenholz, Krelingen, Düshorn und Bad Fallingbostel alarmiert. Die Bundeswehrfeuerwehr retteten die beiden Männer aus dem Audi TT, während die Ortsfeuerwehren Ostenholz und Westenholz den Fahrer aus dem zweiten Fahrzeug befreite.

Alle anderen Helfer verblieben in Bereitstellung. Neben vier Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge waren auch drei Rettungshubschrauber im Einsatz. Alle Beteiligten wurden aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen mit den Hubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Die Polizei hat die Unfallursachenermittlung aufgenommen. Die Panzerringstraße war während der Arbeiten komplett gesperrt worden.









Bericht: Jens Führer, KPW Heidekreis
Bild: Jens Führer, KPW Heidekreis



zurück