Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20110407_022256.jpg


20150918_064547.jpg


20160126_214133.jpg


Garlstorf: 13 Verletzte bei Verkehrsunfall auf BAB7

Dreizehn Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Nachmittag des Maifeiertages auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Garlstorf und Thieshope. Aus bisher ungeklärter Ursache waren insgesamt fünf Pkw kurz hinter der AS Garlstorf kollidiert. Fünf Fahrzeuginsassen wurden dabei schwer, acht leicht verletzt. Unter den Verletzten befinden sich auch zwei Kinder.
Die Rettungsleitstelle in Winsen entsandte ein Großaufgebot an Rettungskräften auf die Autobahn. Acht Rettungswagen und zwei Notärzte aus den Landkreisen Harburg und Heidekreis sowie ein Notarzt aus Hamburg kümmerten sich um die Verletzten. Zur Koordination der Rettungsmaßnahmen rückte zudem der Organisatorische Leiter des Rettungsdienstes aus. Unterstützt wurde der Rettungsdienst durch die Freiwillige Feuerwehr Garlstorf, die zudem die auslaufenden Betriebsstoffe der Unfallfahrzeuge mit Bindemitteln abstreute und Trümmerteile von den Fahrbahnen räumte.
Gemeindebrandmeister Jörn Petersen und sein Stellvertreter Tore Larsen machten sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Rettungskräfte.
Die Autobahn musste für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt werden, was zu einem längeren Rückstau führte.


Bericht: Mathias Wille, KPW-V Lk. Harburg
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück