Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20190307_104619.jpg


20100810_155558.jpg


20160126_214133.jpg


Großfeuer auf Bauernhof in Koberg - Serie von Bauernhof-Bränden im Kreis Herzogtum Lauenburg geht weiter

Feuer-Alarm in Koberg im Kreis Herzogtum Lauenburg: In der Nacht zum 1. Mai stand ein Strohlager auf einem Bauernhof in Flammen. Seit einem halben Jahr wütet in der Region eine Brandserie.



Hat der Brandstifter, den die Polizeidirektion Ratzeburg mit einer Ermittlungsgruppe jagt, erneut zugeschlagen? Am Mittwoch gegen 0.40 Uhr stand plötzlich das Strohlager auf einem Bauernhof in Koberg (Kreis Herzogtum Lauenburg) in Flammen.


Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus der Region rückte zum Löschen an. Der Einsatz zog sich auch am Morgen noch hin. Seit einem halben Jahr brennt es im Kreisgebiet immer wieder auf Bauernhöfen – mittlerweile mehr als ein Dutzend Mal.



Hinter einer Scheune an der Straße Schewenböken hatten Anwohner den Brand bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert. Schließlich wurde das Stichwort auf Feuer groß und nachher sogar auf Feuer für zwei Löschzüge erhöht.

Tiere in Sicherheit gebracht

Mit zahlreichen Strahlrohren bekämpften de Einsatzkräfte den Brand. So konnten sie ein Übergreifen des Feuers auf eine in der Nähe stehende Scheune verhindern.

Drei Kälber konnten von dem betroffenen Landwirt und Helfern in Sicherheit gebracht werden. Über Koberg breitete sich eine riesige Rauchwolke aus.


Bericht: T.Jann (LN-Online)
Bild: T.Jann (LN-Online)



zurück