Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20190307_104619.jpg


20110722_223820.jpg


20110407_022256.jpg


20101221_132028.jpg


Feuerwehrjugend aus Zeetze und Stapel unbesiegt - Zum 25. Mal fand der Bundeswettbewerb auf Gemeindeebene für die Jugendfeuerwehren statt

Pressemitteilung vom 04.05.2019 – Gemeindejugendfeuerwehrtag in Niendorf

Niendorf. Wenn man den Floriansjüngern der Gemeinde Amt Neuhaus eines nicht vorwerfen kann, dann dass sie sich im Notfall nicht gegenseitig helfen- selbst im Wettbewerb um den begehrten Wanderpokal.
Der Nachwuchs der Gastgeber, die Jugendfeuerwehr Niendorf, bekam entgegen aller Bemühungen keine eigene Gruppe, bestehend aus neun Leuten, zusammen. Kein Problem, denn umgehend sprangen die Jungen und Mädchen aus den anderen Jugendwehren ein und unterstützten tatkräftig. Sie füllten zweidrittel der fehlenden Niendorfer Truppe auf.
Eine der fünf startenden Gruppen hatte am Ende dennoch die Nase ganz vorne und gewann den diesjährigen Bundeswettbewerb auf Gemeindeebene mit sagenhaften 49 Punkten Vorsprung.

Trotz des frischen Windes wurde den Heranwachsenden am Samstagvormittag am Niendorfer Feuerwehrhaus nicht kalt. Mit Aufregung, Ehrgeiz und Vorfreude ging es nach der Eröffnung durch Gemeindejugendfeuerwehrwartin Heike Pink für die Gruppen an den Start.
Zum nunmehr 25. Mal wurde der dreiteilige Löschangriff von den Heranwachsenden durchgeführt. Es galt, die Wasserversorgung vom Unterflurhydranten herzustellen und die Hindernisse, wie Wassergraben und Leiterwand, fehlerfrei zu überwinden.
Nach dem gelungenen Durchgang fiel die Anspannung ab und es hieß noch einmal „Augen auf“, denn die Betreuergruppe gab ihr Können zum Besten. Zu ihrem Glück haben sie ihre Jugendlichen bestens vorbereitet, denn ein wenig Hilfe von der Seite konnte der eine oder andere Jugendwart dann doch gebrauchen.
Nahtlos ging es weiter, nämlich mit dem 2. Teil, dem Staffellauf.
Die vorgegebene Zeit, bemessen am Altersdurchschnitt der Gruppe, ist knapp gesetzt. Höchste Konzentration war also bei den feuerwehrtechnischen Zusatzaufgaben während des Laufes gefragt.

Bevor die begehrten Pokale verteilt und die Platzierungen bekannt gegeben wurden, wurde noch eine besondere Ehrung vollzogen.
Vom stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Knaack wurde Cornelia Buckpesch mit der Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Cornelia Buckpesch war von 1993 bis 2018 Jugendfeuerwehrwartin der JF Haar.

Die Wettbewerbsgruppe Zeetze/Stapel erreichte mit 1.372 Punkten den 1. Platz, gefolgt von den Gruppen Haar/Dellien (1.323 Punkte) und Tripkau/Wehningen (1.266 Punkte). Auf dem 4. Platz landete die Jugendfeuerwehr Neuhaus/Elbe mit 1257 Punkten)
Außer der Wertung starteten der Niendorfer Nachwuchs zusammen mit ihren Unterstützern und die Betreuergruppe.



Bildunterschrift
Bild 1 Die Siegergruppe aus Zeetze und Stapel, zusammen mit v.l: stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Knaack, Bürgermeisterin Grit Richter und stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Fabian Mielke (3. v.r.)
Bild 2 Standrohr zur Wasserförderung setzen
Bild 3 Sonderaufgabe beim Staffellauf: Strahlrohr einbinden


Bericht: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)
Bild: Claudia Harms (Gemeindefeuerwehrpressewartin Amt Neuhaus)



zurück