Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20110407_022256.jpg


20110722_223820.jpg


20190307_104619.jpg


Stadt- und Gemeindefeuerwehrtag bei bestem Frühsommerwetter in Pattensen - 27 Jugendgruppen und 16 Gruppen maßen sich bei den Leitungsvergleichen

Bei bestem Frühsommerwetter fand jetzt der Feuerwehrtag der Feuerwehren der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle in Pattensen statt. Die Wehr Pattensen hatte dafür den Platz am Schützenhaus und den Sportplatz hervorragend hergerichtet.

Die Jugendwehren führten den Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehren auf dem Sportplatz durch. Bei diesem Wettbewerb mussten die Gruppen eine Wasserentnahmestelle von einem Hydranten herrichten und über eine Hindernisbahn Schläuche für den Löschangriff verlegen. Zum Abschluss waren noch Feuerwehrknoten anzufertigen.

Unter den strengen Augen von Hennig Gerdau mit seinem Schiedsrichterteam wurden die Bewertung der einzelnen Jugendgruppen vorgenommen.

Bei den Jugendfeuerwehren der Stadt Winsen hatte Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Laßrönne die Nase vorn. Zweiter wurde die Gruppe 1 der Winsener Jugendwehr, gefolgt von Laßrönne 3. Die weiteren Platzierungen: 4. Rottorf 2, 5. Roydorf 1, 6. Stöckte 1, 7. Tönnhausen, 8. Rottorf 3, 9. Laßrönne 2, 10. Stöckte 2, 11. Stöckte 3, 12. Roydorf 3, 13. Borstel 2, 14. Roydorf 2, 15. Rottorf 1, 16. Borstel 1, 17 Hoopte 1, 18. Sangenstedt, 19. Winsen 2, 20. Hoopte 2, 21. Luhdorf und 22. Scharmbeck.

Bei den Steller Jugendwehren siegte Fliegenberg 1 vor Fliegenberg 2 und Stelle, die Plätze vier und fünf belegten die Gruppen Ashausen 1, sowie Ashausen 2.

Die aktiven Gruppen aus der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle führten einen Leitungsvergleich durch, der in drei Modulen unterteilt ist. Dabei war ein Löschangriff durchzuführen, eine Fahrübung zu absolvieren und eine Saugleitung musste von den teilnehmenden Gruppen oder Staffel auf Zeit zusammen gekuppelt werden.

Hier bewertete Kreiswettbewerbsleiter Andreas Mundt mit seinem Team die Wehren. Am Ende hatte bei der Gemeinde Stelle die Feuerwehr Fliegenberg die Nase vorn.

Bei den 15 Gruppen der Stadt Winsener Wehren siegte Laßrönne 1 vor Pattensen 2 und Laßrönne 2. Die weiteren Ergebnisse der aktiven Gruppen: 4. Tönnhausen, 5. Pattensen 1, 6. Rottorf 1, 7. Hoopte, 8. Scharmbeck, 9. Roydorf, 10. Bahlburg, 11. Borstel, 12. Stöckte, 13. Winsen, 14. Rottorf 2 und 15. Sangenstedt.

Bei der anschließenden Siegerehrung zeigte sich Winsens Bürgermeister Andre Wiese begeistert von dem Engagement der Jugendfeuerwehren, sowie der Aktiven Gruppen aus der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle.

Winsens Stadtbrandmeister Uwe Ehlers lobte die hervorragende Organisation des Stadt- und Gemeindefeuerwehrtages durch die Freiwillige Feuerwehr Pattensen.

Auch der Vorsitzende des Ausschuss für Umwelt, Klima, Landwirtschaft und Feuerschutz Tim Lehmann dankte den Wehren für ihre gezeigten Leistungen. Weitere interessierte Beobachter der Leistungsvergleiche waren Abschnittsleiter Torsten Lorenzen, Winsens Stadtbandmeister Vertreter Jen-Peter Wreide, Stelles Gemeindebrandmeister Stefan Martens mit seinem Stellvertreter Klaus Rabeler und Ehrenstadtbrandmeister Helmut Kuntze.

Zum Abschluss dankte Pattensens Ortsbrandmeister Stefan Heick allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Auch den zahlreichen Helfern, die am Abend zuvor den von der Pattensener Wehr durchgeführten Bunten Abend unterstützt haben.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück