Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20080725_062101.jpg


20090709_043356.jpg


20160115_142322.jpg


Neun Feuerwehren bei Stoppelfeldbrand in Stelle im Einsatz – Feuer kann rechtzeitig gestoppt werden


Einen Großeinsatz von neun Feuerwehren der Gemeinden Stelle und Seevetal sowie der Stadt Winsen hat ein Stoppelfeldbrand am Freitagabend in Stelle ausgelöst. Kurz nach 18 Uhr war dabei ein Mähdrescher bei Erntearbeiten auf einem Feld in der Harburger Straße n Brand geraten.

Der Fahrer des Dreschers konnte sein Gefährt nicht mehr rechtzeitig vom Feld entfernern, das Feld fing ebenfalls Feuer. Der Fahrer konnte mit bordeigenen Mitteln den Mähdrescher selbst ablöschen.

Da zunächst mehrere Notrufe bei der Winsener Rettungsleitstelle aufliefen, die von zwei unterschiedlichen Örtlichkeiten für den Stoppeldfeldbrand berichteten, wurden zunächst zwei Einsätze eröffnet und mit den Feuerwehren Ashausen, Fliegenberg/R., Hörsten, Hoopte, Maschen, Ohlendorf, Scharmbeck, Stelle und Winsen neun Feuerwehren alarmiert.

Die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren erkannten schnell, dass es sich um einen zusammenhängenden Einsatz handelte, die verschiedenen Einsatzkräfte wurden on mehreren Seiten an das brennende Stoppelfeld herangelotst, das Feuer wurde so in die Zange genommen. Mit Hilfe von drei C- und drei D-Strahlrohren wurde das Feuer, das bis dahin rund 1500 m abgeerntetes Stoppelfeld verbrannt hatte, rasch unter Kontrolle gebracht.

Der Landwirt, dem die Fläche gehört, grubberte die verbrannten Stellen rasch um, mit Nachlöscharbeiten wurden hier letzte Brandnester abgelöscht. Die Kräfte der Feuerwehr Ohlendorf führten Nachlöscharbeiten an dem Mähdrescher durch. Bereits nach 30 Minuten ionnten die ersten Feuerwehren wieder aus dem Einsatz entlassen werden, für die letzten Feuerwehren war der Einsatz nach gut einer Stunde beendet.

Fotos : Dieser Stoppelfeldbrand führte in Stelle zu einem Großeinsatz der Feuerwehren. ( Fotos : Pressestelle Feuerwehren Landkreis Harburg )


Bericht: Matthias Köhlbrandt, KPW Harburg
Bild: Pressestelle FF LK Harburg



zurück