Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


20110722_223820.jpg


20180927_215110.jpg


Reiterstaffel startet Dienst in der Lüneburger Heide - Sanitätsreiter helfen Urlaubern und Tagesgästen in medizinischen Notfällen

Die Heide zeigt sich derzeit in voller Blüte – und zieht viele Urlauber und Tagesgäste an. Deshalb sind die Johanniter-Reiterstaffel, die Naturparkwächter des Vereins Naturschutzpark Lüneburger Heide (VNP) und ab nächster Woche auch die Polizeireiter unterwegs, um Touristen zu helfen.

Während die Polizeireiter darauf achten, dass niemand mit dem Auto ins Naturschutzgebiet fährt, Wanderer ihre Hunde anleinen und nicht abseits der öffentlichen Wege durch die Heide gehen, leistet die Johanniter-Reiterstaffel den Sanitätsdienst. An Wochenenden sind drei bis vier Sanitätsreiter auf ihren Pferden unterwegs, um bei Bedarf schnell Erste Hilfe leisten zu können. Ein Sturz, ein Wespenstich oder ein Schwächeanfall – die ehrenamtlichen Johanniter-Reiter kommen auch im unwegsamen Gelände schnell zum Verletzten.

„In der Vergangenheit waren wir oft zehn Minuten vor dem ersten Rettungsmittel vor Ort“, sagt Martina Leffrang, Leiterin der Johanniter-Rettungsstaffel.

Während der drei- bis sechsstündigen Dienste in der Lüneburger Heide variiere die Einsatzzahl zwischen Null und drei Einsätzen. Marc Sander vom VNP freut sich über die Unterstützung: "Das Gebiet in der Lüneburger Heide hat die Besonderheit, dass man nicht überall mit dem Auto hinkommt. Deshalb ist der Einsatz von Reitern hier sehr sinnvoll."

Die Johanniter-Reiterstaffel aus dem Regionalverband Harburg besteht aus 25 ehrenamtlichen Reitern und 21 privaten Einsatzpferden. Die Reiterinnen und Reiter der Reiterstaffel sind Sanitätshelfer, Rettungssanitäter, ausgebildete Rettungsassistenten und Notfallsanitäter, zudem verstärken vier Ärztinnen das Team. Interessierte Reiter – mit und ohne Pferd – sind jederzeit willkommen.

Bild:

Helfen Urlaubern und Tagesgästen: Martina Leffrang (links), Leiterin der Johanniter-Reiterstaffel, auf Rockie und Katja Wachholz auf Loki. Foto: Johanniter


Bericht: Sonja Schleutker-Franke, Pressebeauftr.Johanniter Harburg
Bild: Die Johanniter (Harburg)



zurück