Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160126_214133.jpg


20130108_132805.jpg


20150918_064547.jpg


20190307_104619.jpg


Urlauber aus Italien verunglücken auf der BAB7 bei Evendorf

Am Sonntagmorgen geriet ein Kleinbus in die Bankette der Autobahn und kam ins Schleudern. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb seitlich auf einem Acker liegen. Von den Fahrzeuginsassen konnten sich 3 Personen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden nur leicht verletzt. Der 53jährige Fahrer wurde schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf/Schätzendorf aus dem Wrack befreit werden. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Alle wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der Hund der Familie war in Panik auf die Autobahn gelaufen. Die Einsatzkräfte konnten den Hund, in mehren hundert Metern vom Unfallort, nur noch tot auffinden. Er ist vermutlich von einem Fahrzeug erfasst worden. Zwei Fahrspuren der A7 mussten für die Rettungsarbeiten gesperrt werden. Während des Hubschraubereinsatzes wurde die Autobahn kurzfristig in Richtung Hannover voll gesperrt. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehren waren 4 Rettungswagen zwei Notarztfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach ersten Ermittlungen der Polizei ist vermutlich Sekundenschlaf die Unfallursache gewesen.


Bericht: Jürgen Meyer-Albers Pessestelle Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt



zurück