Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20190307_104619.jpg


20130108_132805.jpg


20080725_062101.jpg


Inselsee Scharnebeck:DLRG rettet zwei Kinder vor dem Ertrinken

Über 600 Badegäste nutzten am vergangenen Sonntag, den 25. August 2019, das gute Wetter für einen Ausflug zum Scharnebecker Inselsee. Gegen Ende des Wachdienstes der DLRG, gegen ca 17:00 Uhr kam es zu einem Badeunfall. Zwei Mädchen (ca 6 und 8 Jahre alt) spielten in der Mitte der Badebucht. Während sie im Wasser tobten kamen sie immer mehr in einen etwas tieferen Bereich und das jüngere Mädchen geriet trotz Schwimmflügeln in Panik und klammerte sich an ihrer großen Schwester fest. Hierdurch wurde das ältere Mädchen unter Wasser gedrückt und das jüngere rief um Hilfe.

Auf Grund der vielen Badegäste waren die Rettungsschwimmer der DLRG auch direkt an der Wasserkante.

Karsten Kirchgässler (50 Jahre), der erste Vorsitzende der DLRG Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck ging bei dem Hilferuf sofort ins Wasser und hob das jüngere Mädchen aus dem Wasser. Als das ältere Mädchen daraufhin nicht auftauchte, suchte er sofort mit den Füssen den Grund ab, fand das Mädchen zum Glück in unmittelbarer Nähe und konnte auch dieses retten.

Die dortige Wasserrettungswache wird von der DLRG Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck an fast jedem Sommerwochenende besetzt.

Die DLRG weist an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich auf die Gefahren in und am Wasser hin.

Das Bild wurde am Sonntag Abend am Inselsee von der DLRG Ortsgruppe Adendorf-Scharnebeck aufgenommen.


Bericht: DLRG Adendorf-Scharnebeck
Bild: DLRG Adendorf-Scharnebeck



zurück