Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20150918_064547.jpg


20160115_142322.jpg


20110722_223820.jpg


Kreisleistungsvergleiche der Feuerwehren im Landkreis Uelzen durchgeführt

Bad Bevensen. Im Rahmen des Kreisfeuerwehrtages am vergangenen Sonntag, den 25. August 2019 in Bad Bevensen, wurden auch die alljährlichen Kreisleistungswettbewerbe der Uelzener Feuerwehren ausgetragen. 42 Teams stellten sich dem Leistungsvergleich. Drei Module waren zu absolvieren. Diese bestanden aus der Bekämpfung eines Kleinbrandes, dem Führen des Fahrzeuges mit Sonderrechten und dem Herrichten einer Wasserentnahmestelle aus dem offenen Gewässer. Alle Module mussten in einem bestimmten Zeitkorridor abgeleistet werden. Bewertet wurde nach prozentualen Erreichungsgraden.

Zahlreiche Zuschauer nutzten die Einladung der Schwerpunktwehr Bad Bevensen und besuchten das Wettbewerbsgelände in der Nähe des Neptun-Brunnen im Kurpark. Auch viele politische Vertreter nutzten die Chance, um sich von der Leistungsfähigkeit Ihrer Feuerwehren zu überzeugen. Unter anderem waren der Bundestagsabgeordnete Henning Otte, der Landtagsabgeordnete Jörg Hillmer diverse Kreistagsabgeordnete und Stadtbürgermeister Martin Feller anwesend.

Die Siegerehrung wurde mit einem Festmarsch vom Kirchplatz zur Außenbühne am Kurhaus eingeleitet. Musikalisch unterstützt wurden die Feuerwehren vom Spielmannzug der Schützengilde Bad Bevensen. Auf der Außenbühne am Kurhaus intonierte dann der Suhlendorfer Feuerwehrmusikzug.

Bevor Kreisbrandmeister Helmut Rüger mit dem Ausrufen der Platzierten begann, wurden im feierlichen Rahmen die neuen Feuerwehranwärter des Landkreises verpflichtet. Landrat Dr. Heiko Blume nutzte die Gelegenheit um die vom Bundesministerium für Verteidigung verliehene Einsatzmedaille „Brandbekämpfung Moorbrand Meppen 2018“ an den im Einsatz gewesenen Uelzener Kreisfeuerwehrbereitschaftszug um Zugführer Heiko Gonsior zu überreichen.

Eine Überraschung kam den Bad Bevensener Feuerwehrführungskräften Andreas König und Olaf Twellhegen zu teil. Sie wurden vom Kreisbrandmeister mit der bronzenen Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für besondere Leistungen im Feuerwehrdienst ausgezeichnet.

Kreisbrandmeister Helmut Rüger dankte während der Siegerehrung der ausrichtenden Schwerpunktwehr Bad Bevensen, die zusammen mit den umliegenden Stadtfeuerwehren einen nahezu perfekten Kreisfeuerwehrtag geboten haben. Nach den Grußworten der Gäste begann er schließlich mit der Siegerehrung des Kreisleistungsvergleichs.

Die ersten fünf Teams beeindruckten mit einem Prozentualen Erreichungsgrad von 100 Prozent. Hier waren die Zeittakte für die Vergabe der Platzierungen maßgebend. Die Feuerwehr Testorf war mit 32,23 Sekunden am schnellsten und konnte somit nicht nur die Kreisleistungsvergleiche, sondern auch den Henning-Otte-Wanderpokal für das zeitschnellste Team, gewinnen.

Auf den Plätzen zwei bis fünf folgten die Feuerwehren aus Nateln (40,04 Sek.), Drögennottorf (42,84 Sek.), Jastorf (43,09 Sek.) und Groß Malchau Boecke (48,75 Sek.). Sechster wurde die Ortswehr Brockhimbergen-Kollendorf mit 99,96 Prozent, 34,04 Sekunden. Über den siebten Platz konnte sich die Staffel der Feuerwehr Oetzen freuen (99,94 Prozent, 47,41 Sekunden). Den achten und damit letzten Qualifikationsplatz für den bevorstehenden Regionalentscheid am 22. September 2019 in Laßrönne konnte die zweite Staffel der Kooperation Hesebeck/Röbbel/Gollern erringen (99,92 Prozent, 37,50 Sekunden).


Bericht: i.A. Arne Lehmann (Referat Öffentlichkeitsarbeit)
Bild: KFV Uelzen e.V.
Homepage



zurück