Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


20110407_022256.jpg


20150918_064547.jpg


PKW-Brandserie in Reppenstedt

JI. SG. Drei Fahrzeuge brennen innerhalb von vier Wochen in Reppenstedt aus.
Zum ersten Mal wurde die Freiwillige Feuerwehr Reppenstedt am 23. August gegen 22:30 Uhr alarmiert. Es brannte in der Gerhart-Hauptmann-Straße das Hinterrad eines dort abgestellten SUV. Nur sechs Tage später erfolgte erneut eine Alarmierung zu einem PKW-Brand. Dieses Mal wurden die Brandschützer gegen 15 Uhr in die Hermann-Löns-Straße gerufen. Das Fahrzeug stand bereits im Vollbrand, als die Kameraden eintrafen. Das Feuer wütete stark im Motorraum. Dieses Fahrzeug war nicht mehr zu retten, sodass nur noch ein Totalschaden festgestellt werden konnte.
Nur knapp drei Wochen später wurde die Feuerwehr Reppenstedt zum dritten PKW-Brand gerufen. Um 23:30 gingen die Digitalen Funkmeldeempfänger (DME) an und alarmierten die Kameradinnen und Kameraden aus Reppenstedt in den Adlerweg. Ein dort geparkter Toyota stand beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge im Vollbrand. Hier konnte die Feuerwehr nur noch Schadensbegrenzung vornehmen.
Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Brandstiftung und hat bereits einen Verdächtigen verhört. Bei den Einsätzen entstanden nur Sachschäden und glücklicherweise keine Personenschäden.


Foto 01: Der Kombi steht im Vollbrand, der Löschangriff wird aufgebaut.
Foto 02: Mithilfe von Schaumlöschmittel wurde der im Vollbrand stehende Toyota gelöscht.
Foto 03: Der ausgebrannte Toyota am Morgen danach


Bericht: Julian Illmer (GPW)
Bild: Feuerwehr Reppenstedt



zurück