Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20100810_155558.jpg


20150918_064547.jpg


20180927_215110.jpg


Unwetter über dem Landkreis Harburg richtet schwere Schäden an

Ein kurzes aber heftiges Unwetter zog am Freitagnachmittag über Norddeutschland. Auch im Landkreis Harburg sorgten die heftigen Sturmböen und Starkregen für zahlreiche Einsätzen für die Freiwilligen Feuerwehren.

Zwischen 15:30 Uhr und 17:15 Uhr rückten sie zu umgestürzten Bäumen und überfluteten Straßen aus. Den ersten Einsatz fuhr die Feuerwehr Buchholz, die zu einem umgestürzten Baum in der Nähe der Canteleu-Brücke alarmiert wurde. In kurzer Folge wurden immer weitere Wehren alarmiert. Besonders betroffen waren dieses mal die Samtgemeinde Hanstedt, die Stadt Winsen und die Gemeinden Seevetal und Stelle.
Die Feuerwehren Dibbersen und Winsen mussten umgestürzte Bäume von den Bundesautobahnen 1 und 39 räumen. Auch die Anschlussstelle Winsen/West war durch umgestürzte Bäume blockiert. Die Winsener Osttangente und der parallel verlaufende Radweg waren durch einen auf die Fahrbahnen gewehten Bauzaun blockiert, den die Feuerwehr beiseite räumte.
Besonders aufwändig gestaltete sich ein Einsatz in der Straße „Alter Schützenplatz“ in Ashausen. Hier war eine über 15 Meter hohe Birke auf ein Gebäude gestürzt. Da aufgrund der örtlichen Gegebenheiten die Drehleiter der FF Winsen nur begrenzt eingesetzt werden konnte, wurde ein privates Kranunternehmen beauftragt und der Baum schlussendlich mit einem 45-Tonnen-Mobilkran von dem Gebäude gehoben.
Ebenfalls in Ashausen waren mehrere Bäume auf den Holtorfsloher Weg gestürzt. Hier unterstütze ebenso wie am Schützenplatz die FF Stelle bei den Aufräumarbeiten.
Im Salzhäuser Amselweg war ebenfalls ein großer Ast eines Baumes auf ein Gebäude gestürzt und musste von der Feuerwehr von einer Garage mit angebautem Carport beseitigt werden. Die Feuerwehr Salzhausen musste zudem an vier weiteren Einsatzstellen tätig werden und Bäume von Straßen und Bahngleisen räumen sowie überflutete Straßen wieder befahrbar machen.
Auch die Wehren Appel, Fleestedt, Garlstorf, Hanstedt, Hittfeld, Hollenstedt, Hoopte, Lüllau, Marxen, Quarrendorf, Ramelsloh und Wistedt rückten zu Hilfeleistungseinsätzen in ihrem Zuständigkeitsbereich aus.


Bericht: Mathias Wille, KPW-V Lk. Harburg
Bild: Mathias Wille, KPW-V Lk. Harburg // FF Seevetal



zurück