Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20130108_132805.jpg


20110407_022256.jpg


20160126_214133.jpg


Bienenbüttel: Feuer in einem Einfamilienhaus konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden

Ein Wohnungsbrand in einem Zweifamilienhaus in Bienenbüttel rief am späten Sonntagvormittag (03. November 2019) über 80 Einsatzkräfte auf den Plan. Im Obergeschoss brannte es beim
Eintreffen der ersten Rettungskräfte und dichter Qualm versperrte die Sicht.

Anfängliche Vermutungen das sich womöglich noch Personen im Haus befinden, bestätigten sich im Verlauf der Einsatzmaßnahmen nicht. Ein Bewohner des Hauses konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurde durch den DRK-Rettungsdienst vor Ort betreut.

Der ebenfalls anrückende Notarzt aus dem Kreis Lüneburg musste nicht tätig werden. Parallel gingen Feuerwehrleute unter Atemschutz in das Gebäude vor und konnten das Feuer
schnell bekämpfen. Neben den Löschmaßnahmen wurde zeitgleich auch jeder Raum nach eventuellen weiteren Personen durchsucht.

Ehrenamtliche Helfer der DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen, übernahmen im weiteren Verlauf des Einsatzes die Betreuung der betroffenen Person. Zudem stellten sie zugleich eine
sanitätsdienstliche Absicherung der eingesetzten Brandschützer sicher.

Nach einer abschließenden Absuche mit der Wärmebildkamera konnten gegen 13 Uhr alle Helfer der DRK-Bereitschaft und den Feuerwehren aus Bienenbüttel, Bargdorf, Wichmannsburg,
Hohenbostel und Bad Bevensen wieder abrücken.


Bericht: Philipp Schulze, Presseteam DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen
Bild: Philipp Schulze, Presseteam DRK-Bereitschaft Kreis Uelzen



zurück