Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132805.jpg


20190307_104619.jpg


20101221_132028.jpg


20160115_142322.jpg


Chlorgasaustritt im Freibad Adendorf forderte Großeinsatz

Am Samstag gegen 17:20 Uhr kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst am Freibad Adendorf. Grund dafür war die Auslösung des Chlorgasalam. Aufgrund der unklaren Lage wurde durch die Kooperative Leitstelle Lüneburg Großalarm ausgelöst.

Der stellv. Gemeindebrandmeister war als Einsatzleiter zuerst vor Ort und konnte deutlichen Chlorgeruch wahrnehmen. Die erst eintreffenden Einheiten der Feuerwehr Adendorf und Erbstorf gingen unter schwerem Atemschutz vor, um eine erste Lageerkundung vorzunehmen, dabei stellte sich heraus das mehre Flaschen deutlich vereist waren und ein Austritt stattgefunden hat.

Nachdem die Flaschen gesichert wurden konnte Entwarnung gegeben werden. Der mitalamierte ABC-Zug des Landkreis Lüneburg ging mit Messgeräten vor und stellte im Keller, wo sich die Filteranlage befindet, eine erhöhte Konzentration Chlorgas fest.

Der Keller wurde belüftet und auftretende Dämpfe mit Wassernebel niedergeschlagen. Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Im Einsatz waren ca.110 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK, ASB und Vertretern der Gemeinde Adendorf.


Bericht: Torsten Ueberlein-Schellen (Ortspressewart Adendorf)
Bild: Torsten Ueberlein-Schellen (Ortspressewart Adendorf)



zurück