Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20180927_215110.jpg


20160115_142322.jpg


20110722_223820.jpg


20160115_141658.jpg


Feuerwehren der Stadt Winsen rückten am Sonntag zu drei Einsätzen aus

gi Pattensen, Winsen. Zu insgesamt drei Einsätzen mussten die Feuerwehren Winsen, Pattensen, Luhdorf und Roydorf am ersten Advent ausrücken. Gegen 9 Uhr wurden die Wehren Pattensen, Luhdorf und der Rüstwagen der Feuerwehr Winsen nach Pattensen in die Pattensener Hauptstraße alarmiert. Dort war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Audi ist aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und kam im Vorgarten eines Wohnhauses an einem Baum zum Stehen. Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass der Fahrer eingeklemmt war rückte neben dem Rettungsdienst mit dem Notarzt, auch die Feuerwehr mit an. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass der Fahrer des Unfallfahrzeuges nicht eingeklemmt war. Er kam nach der ersten Behandlung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Wehren Winsen und Luhdorf konnten die Unfallstelle bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen. Zur Absicherung der Fahrzeugbergung blieb die Feuerwehr Pattensen noch längere Zeit vor Ort. Der Einsatz war nach gut zwei Stunden für die Wehr Pattensen beendet. Schon kurze Zeit später musste die Feuerwehr Winsen in den Borsteler Weg ausrücken. Dort war eine Person hinter einer verschlossenen Tür in Not geraten. Die Einsatzkräfte brauchten hier aber nicht tätig zu werden, die Tür war bereits geöffnet worden. Gegen 17.30 Uhr wurde für die Wehren Winsen und Roydorf erneut Alarm ausgelöst. In der Bahnhofstraße in Winsen hat in einem Gebäude ein Rauchmelder ausgelöst. Dort brannte ein Adventskranz, dieser konnte von den Einsatzkräften der Winsener Wehr mit einem Kleinlöschgerät schnell abgelöscht werden. Eine Person, die sich in der Wohnung befand, wurde vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus gebracht. Die Wehr Roydorf brauchte nicht mehr tätig werden und konnte wieder einrücken. Dieser Einsatz war für die Feuerwehr Winsen nach gut einer Stunde beendet.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: FF Pattensen



zurück