Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20130108_132805.jpg


20130703_222424.jpg


20080725_062101.jpg


Die kleine und die große Lebensader der Feuerwehr

Die Nachwuchsabteilungen sind wichtig, Ämter und Funktionen werden besetzt, Neubau des Feuerwehrhauses ist in Planung

Die Einsatzabteilung ist so gut wie vollständig anwesend auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kirchgellersen am 17. Januar 2020. Sie wählen Ortsbrandmeister und Stellvertreter, zudem werden insgesamt zwölf Funktioner ernannt. Sowohl Ortsbrandmeister Jürgen Cordes als auch sein Stellvertreter Nils Böhnke werden ohne Gegenkandidaten mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt.

Das reibungslose Besetzen aller Ämter und Funktionen geht auch auf die gute Vorbereitung zurück. Bereits Mitte 2019 ist eine Halbjahresversammlung abgehalten worden. Die Aktiven haben sich konstruktiv ausgetauscht über Feuerwehrstruktur, -dienste und -veranstaltungen.

Mit Beginn des neuen Jahres ist die neue Struktur, bestehend aus zwei Feuerwehrgruppen, eingeführt worden. Jede Gruppe wird von einem Gruppenführer mit zwei Stellvertretern geführt. Darüber steht nach wie vor die Führung aus Ortsbrandmeister, Stellvertreter und Zugführer. Bisher war man mit drei Gruppen aufgestellt.

Bei einer Begehung des Feuerwehrhauses hatte die Feuerwehrunfallkasse eine ganze Reihe an Mängeln aufgelistet, die nicht durch Umbaumaßnahmen am selben Standort zu beheben wären. So ist die Planung eines Neubaus an anderer Stelle aufgenommen und auch in die nächsten Haushalte der Samtgemeinde eingeplant worden. Von der Gemeinde Kirchgellersen wird das Grundstück für den Neubau des Feuerwehrhauses zur Verfügung gestellt, das am Ortsausgang in Richtung Dachtmissen realisiert werden soll. Hierüber und über Beschaffungen von Feuerwehrausrüstung hat Samtgemeindebürgermeister Steffen Gärtner zur Versammlung gesprochen. Er fügt an, dass "die Ausrüstung aber kein Feuer löscht und niemanden aus einem Unfallauto holt. Das sind die Feuerwehrmitglieder, die hier vor mir sitzen." Dafür dankt Gärtner den Anwesenden.

Neue Idee für einen wichtigen Zeitpunkt in der Feuerwehrlaufbahn wurde erfolgreich ausprobiert

Schon während der Jugendfeuerwehrzeit sollen die Jugendlichen kennen lernen können, wie es weitergehen wird, wenn sie mit sechzehn bis achtzehn Jahren in die Einsatzabteilung wechseln können. Deshalb wurde im Jahr 2019 begonnen, mit einer gemeinsamen Feuerwehrübung beide Abteilungen zusammenzubringen. Die Beteiligten waren begeistert und wollen dies in diesem Jahr unbedingt wiederholen.
Die 104 Mitglieder der Feuerwehr zählen zum Jahresende 56 Aktive. Drei Neuzugänge hatte die Einsatzabteilung im vergangenen Jahr. Aus der Kinderfeuerwehr Kirchgellersen sind zwei Kinder in die Jugendfeuerwehr Südergellersen übergetreten und aus der Jugendfeuerwehr Kirchgellersen ist ein Mitglied zu den Aktiven gewechselt.

Bürgermeister Jürgen Hövermann dankt wie auch die weiteren Sprecher von Grußworten für den Einsatz und die Einsatzbereitschaft der Aktiven. „Während alle anderen an Silvester noch gefeiert haben, mussten die Feuerwehrmitglieder schon löschen.“ In die hohle Eiche nahe der Ampelkreuzung in der Ortsmitte sind Böller geworfen worden, die das Holz entzündet haben.

Mark Kieslich hat die Kinderfeuerwehr vor zehn Jahren maßgeblich mit aufgebaut und seither geführt. Er und sein Team, Farina Cordes und Marco Wulf, treten nun zurück und übergeben die Arbeit mit den Kindern an ihre Nachfolger, Pascal Basting und Jens Böttcher. Er dankt allen Unterstützern der Kinderfeuerwehr und legt den Übrigen mit einem Augenzwinkern nahe, das Unterstützen beim neuen Team „nachzuholen.“ Gemeindebrandmeister Christian Schlüter hebt hervor, wie wichtig die kleine und die große Lebensader der Feuerwehr – die beiden Nachwuchsabteilungen – sind.

Für Birgit Cordes ist das letzte Jahr als Jugendfeuerwehrwartin angebrochen. Im laufenden Jahr werden Nachfolger für die Leitung der Jugendfeuerwehr gefunden, sodass die sechzehn Kinder und Jugendlichen dann nach ihrer geplanten Abschlussfahrt im Oktober mit einem fließenden Übergang ihre neuen Jugendwarte kennenlernen und dann gespannt in ein neues Jahr starten können. Birgit Cordes blickt auf eine lange Amtszeit zurück. „In das Amt als Jugendwartin steckt man viel Zeit, aber bekommt alles dankbar zurück.“

Beförderungen und Ehrungen

Sieben neue Mannschaftsdienstgrade sind verliehen worden. Pascal Basting ist jetzt Feuerwehrmann. Zur Oberfeuerwehrfrau wurde Theresa Cordes befördert. Neue Oberfeuerwehrmänner sind Benedikt Achenbach, Jonas Wölper und Nick Grunert. Harald Subke ist jetzt Hauptfeuerwehrmann und zum Ersten Hauptfeuerwehrmann wurde Jörg Baumgarte befördert.

Gemeindebrandmeister Christian Schlüter befördert Gruppenführer Marc Dammann zum Oberlöschmeister und Gruppenführer Dennis Dammann zum Hauptlöschmeister.
Kreisbrandmeister Torsten Hensel gratuliert zu den neu übernommenen Ämtern und wünscht einen guten Umgang mit den Kameraden. Er dankt für die Berichte, die das ganze Spektrum der Feuerwehr zeigen. „Der Förderverein ist eine Erfolgsgeschichte“, so Hensel. Der Verein hat bereits viele Anschaffungen ermöglicht, die nicht von der Samtgemeinde getragen werden können.

Besonders geehrt für vierzigjährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr werden Hauptlöschmeister Karsten Schiefelbein und Brandmeister Hartmut Köhler. Sie haben ihre Ämter als Gruppenführer und stellvertretender Gruppenführer abgegeben und sind verdienterweise von ihrer Führungstätigkeit entbunden worden.

Ausblick

Am 06. Juni 2020 lädt die Feuerwehr Kirchgellersen zum Sommerfest ein. Es beginnt mit einem Tag der offenen Tür. Abends wird es eine Party für jedermann im Feuerwehrhaus geben. Auch für das Jahr 2021 steht schon ein Termin fest. Am 29. Mai 2021 wird das 140jährige Jubiläum der Feuerwehr Kirchgellersen mit einem öffentlichen Feuerwehrball gefeiert.

Foto 1: Neue Sterne für die Mannschaft: Frisch befördert stehen von links nach rechts Feuerwehrmann Pascal Basting, die Oberfeuerwehrmänner Nick Grunert und Benedikt Achenbach, Oberfeuerwehrfrau Theresa Cordes, Oberfeuerwehrmann Jonas Wölper und bestens gelaunt Hauptfeuerwehrmann Harald Subke und Erster Hauptfeuerwehrmann Jörg Baumgarte.

Foto 2: Gellersens Gemeindebrandmeister Christian Schlüter, Ortsrandmeister Jürgen Cordes, Oberlöschmeiter Marc Dammann, Hauptlöschmeister Dennis Dammann und stellvertretender Ortsbrandmeister Nils Böhnke

Foto 3: Gellersens Gemeindebrandmeister Christian Schlüter, Ortsbrandmeister Jürgen Cordes, Hauptlöschmeister Karsten Schiefelbein, Brandmeister Hartmut Köhler, stellvertretender Ortsbrandmeister Nils Böhnke und Lüneburgs Kreisbrandmeister Torsten Hensel




Bericht: Marion Baumgarte
Bild: Marion Baumgarte
Homepage



zurück