Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20180927_215110.jpg


20150918_064547.jpg


20160115_142322.jpg


20190307_104619.jpg


JHV der FF Tangendorf - Bürokratie frisst Dorfleben

„Der Zusammenhalt in den Dorfgemeinschaften ist gefährdet!“, mahnte der Vorsitzende der Freizeitgemeinschaft Tangendorf Gerd Petersen während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tangendorf im Gasthaus Vossbur. Grund für diese drastische Aussage ist die Gesetzeslage, nach der das Absichern von Veranstaltungen nicht in den Aufgabenbereich der Feuerwehr fällt. Ohne Feuerwehr sei aber zum Beispiel der Tangendorfer Volkslauf nicht durchführbar. Dies und der immer größere bürokratische Aufwand für die Genehmigung solcher Veranstaltungen führte dazu, dass der Tangendorfer Volkslauf nach 34 Jahren in diesem Jahr nicht mehr stattfinden wird.
Gemeindebrandmeister Jörn Petersen betonte, dass der Feuerwehr die Hände gebunden seien. Eine überbordende Bürokratie fresse das Dorfleben immer mehr auf. Für die Unterstützung des Vielseitigkeitsturniers in Luhmühlen habe man im Juni auch wegen der professionellen Bewältigung der Folgen eines Starkregenschauers noch Lob von nationaler und internationaler Seite erhalten; drei Monate später während der Europameisterschaft war es der Feuerwehr nicht mehr möglich, die seit Jahrzehnten praktizierte Unterstützung der Veranstaltung zu gewähren. Derzeit werde auf allen Ebenen mit Hochdruck an einer Lösung dieses Problems gearbeitet, um die lokalen Sport- und Schützenvereine weiterhin unterstützen zu können.
Der Gemeindebrandmeister kündigte weiterhin an, dass im Laufe des Jahres ein Katastrophenschutzfahrzeug des Bundes nach Tangendorf umgesetzt werden soll. Mit diesem Fahrzeug werden unter anderem neue Aufgaben in der Kreisfeuerwehrbereitschaft auf die Tangendorfer Brandschützer zukommen.
Ortsbrandmeister Wolfgang Frost hatte zuvor in seinem Jahresbericht auf ein arbeitsreiches Jahr zurück geblickt. Zu 16 Einsätzen war die Wehr alarmiert worden. In Erinnerung blieben insbesondere der schon erwähnte Hilfeleistungseinsatz in Luhmühlen, bei dem große Wassermassen aus dem Stallbereich und dem Technikbereich des NDR gepumpt wurden. Einen mehrstündigen Einsatz machte auch ein Stromausfall notwendig, bei dem das örtliche Wasserwerk mit Strom versorgt wurde. Mit zahlreichen Übungsdiensten auch mit der benachbarten Feuerwehr Thieshope hielten sich die Brandschützer fit für den Ernstfall. Auch die Alterskameraden waren sehr aktiv. So unternahmen sie zum Beispiel eine Ausfahrt nach Hamburg inklusive einer Hafenrundfahrt mit dem Riverbus.
Umfangreiche Wahlen zum Kommando standen ebenfalls auf der Tagesordnung der Versammlung. Neuer Gruppenführer ist Tobias Frost, der auch in seinem Amt als Funkwart bestätigt wurde. Ebenfalls wiedergewählt wurden Jugendwart Christian Fahl, Festausschussvorsitzender Heinrich Menke und Kassenwart Gerhard Putensen, der dieses Amt seit 37 Jahren innehat.
Neu im Amt sind Tim Petersen als Gerätewart, Niko Lauer als Atemschutzwart und Johannes Bünger als Sicherheitsbeauftragter.
Gemeindebrandmeister Petersen konnte zum Ende der Versammlung noch eine Beförderung vornehmen. Er beförderte den Leistungsvergleichseinheitsführer Jörg Wübbena zum Hauptfeuerwehrmann. Nach bestandener Grundausbildung ernannte er Michael Heritsch, der mit Mitte Fünfzig noch den Weg zur Feuerwehr gefunden hat zum Feuerwehrmann. „Der Weg in die Einsatzabteilung der Feuerwehr führt nicht zwangsläufig über die Jugendfeuerwehr; auch Quereinsteiger sind uns jederzeit willkommen“, so der Gemeindebrandmeister. Er forderte die Tangendorfer auf, weiterhin aktive Mitgliederwerbung zu betreiben und auch über die Gründung einer Kinderfeuerwehr nachzudenken.

Foto 1 zeigt die Beförderten (v.l.): Ordnungsausschussvorsitzender Heinrich Nottorf, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, Ortsbrandmeister Wolfgang Frost, Michael Heritsch, Jörg Wübbena, stellvertretender Abschnittsleiter Jonny Anders

Foto 2 zeigt die Gewählten (v.l.): Ortsbrandmeister Wolfgang Frost, Gerhard Putensen, Heinrich Menke, Tobias Frost, Tim Petersen, Christian Fahl


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück