Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20130703_222424.jpg


20110407_022256.jpg


20110722_223820.jpg


Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wesel

Erfolgreiche Jugendfeuerwehr.
Hohe Ehrungen und Beförderungen sowie der Erfolg der Jugendfeuerwehr standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wesel, zu der sich die Mitglieder im Feuerwehrgerätehaus trafen. Ortsbrandmeister Dirk Röhrs durfte, neben den Mitgliedern der aktiven Wehr und der Altersabteilung den stellv. Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe, den Kreisbrandmeister Volker Bellmann und den stell. Gemeindebrandmeister Sebastian Seier begrüßen.

Von 5 Brandeinsätzen und 9 technischen Hilfeleistungseinsätzen im Jahr 2019 konnte der Ortsbrandmeister Dirk Röhrs berichten. Neben 2 Übungen im Brandbekämpfungszug der Samtgemeinde hatte die Wehr auch an 3 Zugübungen im Brandbekämpfungszug des Landkreises teilgenommen. Innerhalb der Wehr wurden ebenfalls zahlreiche Übungsdienste geleistet. Insgesamt kamen 1228 Einsatzstunden zusammen. Mit beachtlichen 4412 Std. schlug die Betreuung der Jugendfeuerwehr zu Buche.

Die Einsatzabteilung ist mit 49 Mitgliedern gut aufgestellt. Aus der Jugendabteilung konnten 3 Feuerwehrleute in den aktiven Dienst wechseln. Die Alters- und Ehrenabteilung hat 20 Mitglieder. Mit 26 Jungen und Mädchen ist die Jugendfeuerwehr hervorragend ausgestattet. Der Förderverein unterstützt mit 165 Mitglieder ihre Wehr.

Einige Funktionsbereiche mussten turnusmäßig neu gewählt werden. Als Funkwarte wurden Mario Maruska und Phillip Hakenes, sowie Ralf Schill und Peter Rech als Schriftführer in ihrem Amt bestätigt. Alexander Kröger als stellvertretender Jugendwart und Tobias Wischhof als stellvertretender Atemschutzgerätewart können ihre Funktion weiterführen. Als Sicherheitsbeauftragter wurde Peter Rech in seinem Amt wiedergewählt.

Aus den Funktionsberichten waren nur positive Rückmeldungen zu entnehmen. So wurde das TSF mit einer reflektierenden Folie beklebt, die die Sichtbarkeit des Fahrzeuges erhöht. Die Gewalt gegen Einsatzkräfte ist auch bei der Feuerwehr ein Thema. Um dem entgegen treten zu können wurde ein entsprechendes Training durchgeführt.

Besonders ausführlich berichtete der Jugendwart Max Rütze von den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Das Jahr 2019 war bisher das erfolgreichste Jahr der Weseler Jungen und Mädchen. Es begann mit dem Samtgemeindefeuerwehrtag in Marxen. Die drei teilnehmenden Gruppen belegten die ersten drei Plätze. Auf dem Kreisfeuerwehrtag wurde der erste Platz auch von der Weseler Feuerwehr belegt. Genauso erfolgreich ging es auf dem Bezirkswettbewerb in Faßberg weiter. Die niedersächsische Meisterschaft in Wildeshausen wurde mit dem 2. Platz abgeschlossen. Hierdurch war die Teilnahme am Bundesentscheid in Xanten sicher. Hier konnten den Weseler Jungen und Mädchen ihre Erfolgsspur mit dem 1. Platz im CreACTive-Teil und mit dem 1. Platz auf dem Wettbewerb krönen. Mit einer rauschenden Meisterschaftsfeier wurde der Erfolg in der Heidehalle gefeiert. Weitere Unternehmungen standen im Terminkalender der Jugendlichen. Hier sind das Wiesenfest, eine Fahrradrallye, eine Weihnachtsfeier, der Samtgemeindejugendfeuerwehrtag und die gemeinsame Ausfahrt aller Jugendwehren der Samtgemeinde zum Schloss Dankern zu nennen.

Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Günter Rühe überbrachte den Gruß von Rat und Verwaltung und bedankte sich für die geleistete Arbeit.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Sebastian Seier berichtete aus den Geschehnissen der Feuerwehren der Samtgemeinde. Anschließend durfte er Joachim Studtmann zum Oberfeuerwehrmann, Peter Rech zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Max Rütze zum Oberlöschmeister befördern.

Der Kreisbrandmeister Volker Bellmann berichtete von den Beschaffungen auf Kreisebene. Der Landkreis unterstützt finanziell im Rahmen des Waldbrandkonzepts den Erhalt, oder die Neubeschaffung von geländegängigen Tanklöschfahrzeugen. Er bedankte sich bei der Weseler Feuerwehr für die Teilnahme im Brandbekämpfungszug. Besonders stolz sei er auf die Jugendfeuerwehr. Den Titel des Deutschen Meisters der Jugendfeuerwehren in den Landkreis Harburg zu holen ist schon eine einzigartige besondere Leistung der Mädchen und Jungen. Bellmann war nicht mit leeren Händen nach Wesel gekommen. Er konnte 4 Kameraden für die langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehren. Für die 40 jährige Mitgliedschaft wurde Dietmar Kneuper, für die 60 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Heino Röhrs, Helmut Röhrs sowie Georg Wischhof geehrt. Zum Dank für die Treue zur Wehr konnten die Vier einen Präsentkorb in Empfang nehmen.

Bild1: Die Beförderten
v.l.KBM Volker Bellmann, stellv. SGBgm Günter Rühe, Joachim Studtmann, Peter Rech, Max Rütze,OrtsBM Dirk Röhrs, stellv. GBM Sebastian Seier

Bild2: Die Geehrten:
v.l.OrtsBM Dirk Röhrs, Helmut Röhrs, Georg Wischhof, Heino Röhrs, Dietmar Kneuper






Bericht: Jürgen Meyer-Albers Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt
Bild: Pressestelle Feuerwehr SG Hanstedt



zurück