Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20150918_064547.jpg


20130703_222424.jpg


20080725_062101.jpg


20190307_104619.jpg


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Heidenau – Ortsbrandmeister Wilfried Kröger übergibt sein Amt nach 18 Jahren an seinen Sohn Ole Kröger

Eine bewegende Rede hielt der Heidenauer Ortsbrandmeister Wilfried Kröger im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Heidenau vergangenen Freitag vor den anwesenden Mitgliedern der Wehr, dem Samtgemeindebürgermeister Dr. Peter Dörsam, dem Gemeindebrandmeister Sven Bauer und dem stellvertretenden Abschnittsleiter Heide, Jonny Anders. Gefolgt waren der Einladung auch der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Jesteburg, Martin Ohl sowie die ehemaligen Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Tostedt, Gerd Horreis und Joachim Vobienke.

Mit insgesamt 42 Einsätzen im Jahr 2019, darunter 22 technischen Hilfeleistungen und 20 Feuern, war das letzte Jahr ruhiger als die vorigen. Allerdings waren auch im letzten Jahr wieder Einsätze auf der Autobahn A1 abzuarbeiten, unter Anderem ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein PKW unter das Heck eines LKW fuhr. Auch bei einem Brand eines Einfamilienhauses in Heidenau wurden die Einsatzkräfte gefordert und stellten das Können der Wehr unter Beweis.

58 aktive Mitglieder, darunter 25 Atemschutzgeräteträger, sorgen für einen soliden Mitgliederstamm in der Wehr, in der Alters- und Ehrenabteilung sind 15 Mitglieder aktiv. Besonders erfreut zeigte sich Ortsbrandmeister Wilfried Kröger über die insgesamt drei Neueinsteiger im Jahr 2019. Während ein Mitglied als Quereinsteiger die Wehr unterstützt, sind zwei Mitglieder bereits in Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Tostedt aktiv gewesen. Mit der Auslieferung des neuen Tanklöschfahrzeugs wurde die Schlagkraft der Orts- und Samtgemeindefeuerwehr noch einmal deutlich erhöht. Seit November ist das Fahrzeug mit 4000 l Wasser, 500 l Schaummittel sowie einer 250kg Pulverlöschanlage in Heidenau stationiert und löste ein TLF 8/18 auf einem Unimog-Fahrgestell ab. Eine weitere Neuerung wurde ebenfalls im Jahr 2019 in Dienst gestellt. Die hydraulischen Rettungsgeräte aus dem Jahr 1990 wurden durch die Samtgemeinde durch leistungsstärkere akkubetriebene Geräte ersetzt und bilden den neusten Stand der Technik ab.

Bei den Wahlen wurden emotionale Worte gewählt. Ortsbrandmeister Wilfried Kröger stellte sein Amt nach 18 Jahren zur Verfügung und bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für den Zusammenhalt und die stetige Unterstützung. Gerade die Vielzahl der zusammen bewältigten und teils psychisch sehr fordernden Einsätze stärkte den Zusammenhalt der Mitglieder ungemein. 1974 trat er in die Feuerwehr Heidenau ein und wurde bereits 1978 Sicherheitsbeauftragter. Ab 1984 bekleidete er das Amt des stellvertretenden Gruppenführers, um 1990 zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt zu werden. In dieser und der folgenden Zeit prägte er maßgeblich die Wehr und wurde im Jahr 2002 Ortsbrandmeister der Feuerwehr Heidenau. In der folgenden Wahl wurde der bisherige stellvertretende Ortsbrandmeister Ole Kröger als neuer Ortsbrandmeister gewählt. Er wird nach seiner Ernennung durch den Samtgemeinderat dieses Amt ausüben.

In den weiteren Wahlen wurde Felix Krogmann zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Carsten Löll, André Piekuth sowie Dirk Mosurat wurden zu Gruppenführern gewählt, Dirk Mosurat wurde zudem in seinem Amt als Gerätewart und Carsten Löll in seiner Funktion als Sicherheitsbeauftragter bestätigt. Stephan Böttcher bleibt
Atemschutzwart, während Kevin Kierstein zum neuen Zeugwart gewählt wurde. Ebenso wurde Dierk Prigge als Schriftführer wiedergewählt. Sein Amt als Funkwart gab er nach 24 Jahren in die jüngeren Hände von Julian Frey und Norman Paul. Axel zum Hingste wurde zum Kassenwart gewählt.

Neben den Wahlen wurde durch den Samtgemeindebürgermeister Dr. Peter Dörsam auch eine besondere Ehrung verliehen. Carsten Bellmann wurde zum Ehrenortsbrandmeister der Feuerwehr Heidenau ernannt. Der Gemeindebrandmeister Sven Bauer beförderte außerdem Daniel Molzahn zum Feuerwehrmann. Die Feuerwehrmänner Lennart Kirchner, Nico Ahrens sowie Rouven Westphal wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt.


PDF: Bitte lesen Sie den Bericht als PDF
Bericht: Nils Renken, Pressesprecher-V Feuerwehr Samtgemeinde Tostedt
Bild: Nils Renken, Pressesprecher-V Feuerwehr Samtgemeinde Tostedt



zurück