Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20110722_223820.jpg


20150918_064547.jpg


20130703_222424.jpg


Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr

Jedes Jahr Anfang März erfolgt bei der Feuerwehr Hollenstedt der traditionelle Rückblick auf das vergangene Jahr. Und so konnte auch in diesem Jahr der Ortsbrandmeister der Stützpunktfeuerwehr Marco Staack zur Jahreshauptversammlung nicht nur die zahlreich erschienen Mitglieder begrüßen, sondern darüber hinaus auch prominente Gäste. Neben den Bürgermeistern der Samtgemeinde und der Gemeinde Hollenstedt, Heiner Albers und Jürgen Böhme, war auch der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses und selbst Mitglied der Feuerwehr Hollenstedt, Rüdiger Kummer der Einladung gefolgt. Aus dem Bereich der Feuerwehr waren der Gemeindebrandmeister Carsten Beneke sowie der stellvertretende Abschnittsleiter Elbe Jonny Anders aus Tostedt ebenfalls gerne dabei.

Der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters ist zum einen ein Rückblick auf tolle, manchmal auch nachdenklich machende Ereignisse und Einsätze des vergangenen Jahres, zum anderen aber auch Statistik.

So konnte Marco Staack von 46 aktiven Kameraden in der Einsatzabteilung berichten, aber auch von 19 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr und 15 Kindern in der Kinderfeuerwehr. Und auch die Altersabteilung ist mit 25 Mitgliedern personalstark. Besonders erfreulich ist der Übertritt von 4 jungen Mitgliedern aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Erneut ein Beleg, wie wichtig die Jugend- und Kinderfeuerwehren für die Freiwilligen Feuerwehren sind.

Bei 62 Einsätzen in 2019 haben die Kameraden kompetente Hilfe geleistet, die in 44 Wochendiensten in der Ortswehr, diversen Übungen innerhalb der Samtgemeinde und Ausbildungen in Einheiten der Kreisbereitschaft trainiert wurde. Zahlreiche Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene wurden besucht.

Für die Dorfgemeinschaft wurden ebenfalls Veranstaltungen organisiert oder gerne begleitet. Zu nennen sind hier Blutspendetermine, das Maibaumaufstellen, die Unterstützungen beim Herbstmarkt und dem Schützenfest oder bei Laternenumzügen der Kindergärten und der Schule oder auch eine DKMS-Typisierung.

Dem Bericht des Ortsbrandmeisters schließen sich die Berichte der Funktionsträger an. Das sind besonders engagierte Feuerwehrleute, ohne deren überdurchschnittlichen Einsatz keine Freiwillige Feuerwehr bestehen könnte. Und auch hier eine beeindruckende Bilanz; viele Stunden wurde diese wichtige Arbeit verrichtet, und alles zusätzlich zum normalen Feuerwehrdienst und neben Familie, Beruf und anderen Hobbies.

So bescheinigten auch die Gäste in ihren Grußworten der Feuerwehr Hollenstedt eine hohe Einsatzbereitschaft, ein tolles Engagement für die Gemeinschaft sowie eine lebendige Kameradschaft und wünschten allzeit eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

In den turnusmäßigen Wahlen zeigte sich dann auch jeweils Einstimmigkeit. Neu gewählt wurden Leon Ebeling als Gerätewart und René Kochanski als Funkwart, nachdem ihre Vorgänger zu Gruppenführern aufgestiegen sind.

Ehrungen und Beförderungen bilden stets einen schönen Abschluss für eine Jahreshauptversammlung. Und so konnte der Gemeindebrandmeister die folgenden Kameraden in den nächsthöheren Dienstgrad befördern: Die Anwärter Fabian Bomba, Lennard Heyer, Malte Kleinekampmann und Noah Klumski; Nils Wedel; den langjährigen Jugendwart Kevin Hack; die Gruppenführer Christian Gauls, Dominik Fürch, Patrick Künne und Martin Rodrigues. Und schließlich den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Patrick Barkow.

Der stellvertretende Abschnittsleiter Jonny Anders übernahm es dann, die Ehrungen für verdiente Kameraden auszusprechen. So wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Tobias Schneider, der vor wenigen Tagen erst die Rettungsmedaille des Landes Niedersachsen erhalten hatte, sowie für seltene 50 Jahre Mitgliedschaft der langjährige Kassenwart und Schriftführer Horst Remien geehrt.
Da sie an der Versammlung nicht teilnehmen konnten, erhalten in den nächsten Tagen Matthias Rupp für 25-jährige Zugehörigkeit und Walter Holst für unglaubliche 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr ihre Ehrenzeichen überreicht.
Für sein besonderes Engagement in der Feuerwehr erhielt der stellvertretende Ortsbrandmeister Sven Staack das Feuerwehrehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen.

Die Bilder zeigen die Beförderten und Geehrten.
Bild 1
Lennard Heyer ; Patrick Barkow ; Malte Kleinekampmann ; Fabian Bomba ; Noah Klumski ; Martin Rodrigues ; Christian Gauls ; Nils Wedel ; Patrick Künne ; Kevin Hack ; OrtsBM Marco Staack ; GBM Carsten Beneke
Bild 2
SG-Bürgermeister Heiner Albers ; Abschnittsleiter-V Jonny Anders ; Tobias Schneider ; Horst Remien ; Sven Staack ; OrtsBM Marco Staack ; GBM Carsten Beneke


Bericht: Sven Staack
Bild: FF Hollenstedt



zurück