Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20150918_064547.jpg


20180927_215110.jpg


20160115_141658.jpg


Dachstuhl eines Wohnhauses im Hermann-Löns Weg in Winsen ausgebrannt

75 Feuerwehrleute im Einsatz

gi Winsen. Gegen 18.45 Uhr am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Winsen zu einem Brand eines Dachstuhls eines Wohnhauses in den Hermann-Löns Weg alarmiert. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte die schwarze Rauchwolke erkennen. Es sollte nach ersten Meldungen noch eine Person sich im Gebäude befinden. Die Person konnte sich aber schnell in Sicherheit bringen, so dass es bei dem Brand keine Verletzten gab. Über die Drehleiter und im Innenangriff gingen die Feuerwehrleute gegen die Flammen vor. Es standen der gesamte Dachstuhl von innen und ein Erker an der Gebäuderückseite in Brand. Zur Verstärkung lies der Einsatzleiter der Winsener Wehr noch die Feuerwehren Roydorf und Pattensen mit Atemschutzgeräteträger nachalarmieren. Nach gut einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Zu Spitzenzeiten waren ein Wenderohr von der Drehleiter und vier Strahlrohe und mehrere Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Gut 75 Feuerwehrleute aus drei Feuerwehren und ein Rettungswagen waren im Einsatz. Nach dem der Brand abgelöscht war mussten Teile des Daches aufgenommen werden, um die Nachlöscharbeiten durchzuführen, die sich über einen längeren Zeitraum hinzogen. Die ersten Feuerwehren konnten nach gut zweieinhalb Stunden aus dem Einsatz entlassen werden. Ein Übergreifen des Brandes auf die unmittelbar angrenzenden Häuser und dort abgestellten Fahrzeuge konnte von der Feuerwehr verhindert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen. Für die Zeit der Löscharbeiten war der Hermann-Löns Weg voll gesperrt.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück