Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20110407_022256.jpg


20130108_132805.jpg


20160115_141658.jpg


Brennendes Strohlager bei Idsingen (Heidekreis)


In der Nacht zum Donnerstag wurden die Freiwilligen Feuerwehren Idsingen-Sieverdingen, Stellichte und Walsrode gegen 03:00 Uhr alarmiert, da zwischen Fulde und Idsingen auf einem Feld Strohballen brennen sollten.

Bei Ankunft der rund 40 Feuerwehrleute an der Einsatzstelle stand ein Strohlager mit rund 180 Rundballen in Vollbrand, ein weiteres gleich großes in circa zehn Meter Entfernung war durch Wärmestrahlung und Funkenflug gefährdet.

Als Erstmaßnahme wurde dies durch eine Riegelstellung geschützt. Um ausreichend Wasser an der Einsatzstelle zu haben, waren neben den Tanklöschfahrzeugen aus Stellichte und Walsrode auch einige Landwirte mit Güllefässern mit mehreren tausend Litern Wasser vor Ort. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hinein.

Der Stadtbrandmeister Volker Langrehr und sein Stellvertreter Ralf Köhler machten sich vor Ort ein Bild der Lage. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.



Bericht: Jens Führer, SPW Walsrode
Bild: Jens Führer, SPW Walsrode



zurück