Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20150918_064547.jpg


20190307_104619.jpg


20110407_022256.jpg


20130108_132805.jpg


Feuerwehr Maschen löscht kleine brennende Freifläche am Maschener See – hohe Waldbrandgefahr hält an!

Eine kleine brennende Freifläche mussten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maschen am Mittwochabend am Maschener See in Maschen löschen. Die Feuerwehr war um 18.21 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle zu dem See alarmiert worden.

Spaziergänger hatten ein brennendes Grasstück entdeckt, erste Löschversuche eingeleitet und unverzüglich die Feuerwehr über Notruf alarmiert. Die Maschener Feuerwehr war wenige Minuten nach der Alarmierung am Brandort, sie musste glücklicherweise nur noch Nachlöscharbeiten durchführen, die Spaziergänger hatten bereits vorbildlich reagiert und die Brandnester auf dem Boden größtenteils abgelöscht.

Mit einem Kleinlöschgerät nahmen die Maschener Feuerwehrleute die Nachlöscharbeiten vor. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 15 Minuten beendet.

Nochmals weist die Feuerwehr auf die hohe Waldbrandgefahr hin, die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen verbunden mit dem teils böigen Wind hat die Böden ausgedörrt und so die Brandgefahr erheblich ansteigen lassen.

Die Feuerwehr bittet ausdrücklich darum, keine brennenden Zigarettenkippen aus Autofenstern zu werfen, offenes Feuer in Wald und Flur unbedingt zu unterlassen und einen entdeckten Brand mit einer möglichst genauen Ortsangabe unter der Notrufnummer 112 unverzüglich an die Rettungsleitstelle zu melden.

Fotos : Die Feuerwehr Maschen musste einen kleinen Freiflächenbrand am Maschener See löschen.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, PW FF Maschen
Bild: Matthias Köhlbrandt, PW FF Maschen



zurück