Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20100810_155558.jpg


20160115_141658.jpg


20110722_223820.jpg


Großbrand in Vaddensen (LK Lüchow-Dannenberg)

Datum: 23. April 2020
Alarmzeit: 14:44 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und Sirene
Dauer: 5 Stunden 2 Minuten
Art: Brandeinsatz
Einsatzort: Vaddensen
Einsatzleiter: OrtsBM Clenze
Mannschaftsstärke: 21
Fahrzeuge: ELW-1, HLF-20, TLF 16/24, GW, MTW
Einsatzbericht:

Clenze/Ldkrs. Lüchow-Dbg. (lme)

Gegen 14:45 Uhr wurden die Feuerwehr Clenze sowie die umliegenden Feuerwehren mit dem Einsatzstichwort B2, Hütte brennt am Wohnhaus nach Vaddensen alarmiert. Ein Geräte- und Holzschuppen stand im Vollbrand.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte mit dem TLF stand das brennende Objekt bereits im Vollbrand. Sofort wurden Maßnahmen zur Abriegelung des noch unbeschadeten Wohnhauses eingeleitet. Dadurch kam es an diesem zu keinem Schaden. Ein Atemschutztrupp des HLFs begann von der anderen Seite mit der Brandbekämpfung. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Wohnhaus.

Nachdem die Kräfte der anderen Feuerwehren angerückt waren, wurde die Brandbekämpfung auf alle Seiten des Objektes ausgeweitet. Auch Netzmittel kam zum Einsatz um die Löschwirkung zu vergrößern. Die Drehleiter aus Lüchow wurde in Stellung gebracht um von der erhöhten Position die Brandausbreitung genau beurteilen zu können. Außerdem konnte mit dem Wenderohr effektiv gelöscht werden.


Bericht: FF Clenze
Bild: FF Clenze
Homepage



zurück