Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20100810_155558.jpg


20160115_141658.jpg


20160126_214133.jpg


Gasaustritt in Helmstorf – Feuerwehr Seevetal im Gefahrguteinsatz

Zu einem Gasaustritt sind am Montagnachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Helmstorf, Fleestedt und Maschen in die Helmstorfer Straße nach Helmstorf alarmiert worden.

Um 15.19 Uhr wurden die Feuerwehren alarmiert, bei Bauarbeiten war eine Gasleitung beschädigt worden, aus einem größeren Loch in der Leitung trat das Gas aus. Binnen Minuten waren die Einsatzkräfte der drei Feuerwehren an der Einsatzstelle, diese wurde durch die Feuerwehr weiträumig abgesperrt.

Parallel wurde durch die Feuerwehr ein mehrteiliger Löschangriff aufgebaut, um für den Fall eines Brandausbruchs vorbereitet zu sein. Mehrere Feuerwehrleute unter umluftunabhängigen Atemschutz nahmen in der Umgebung der Schadensstelle Messungen mit speziellen Messgeräten vor.

Mit Hilfe eines speziellen Verschlussstücks wurde das Loch in der Leitung durch die Einsatzkräfte provisorisch abgedichtet, so dass ein weiterer Gasaustritt unterbunden wurde.

Unter der Leitung von Helmstorfs Ortsbrandmeister Torsten Hüsing wurde das Eintreffen des alarmierten Versorgungsunternehmens für weiterführende Maßnahmen abgewartet. Dieses traf sehr zeitnah an der Einsatzstelle ein und schieberte die Leitung provisorisch ab, so dass in der Folge kein Gas mehr entweichen konnte.

Für die Feuerwehren endete der Einsatz nach gut einer Stunde. Die Helmstorfer Straße ( Landesstraße L 213 ) blieb während des Einsatzes gesperrt. Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei übernommen.

Fotos : Die Feuerwehr Seevetal war in Helmstorf im Einsatz, weil eine Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt wurde.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, Pressesprecher Feuerwehr Seevetal
Bild: Remon Hirschmeier, FF Maschen



zurück