Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20110407_022256.jpg


20160126_214133.jpg


20130703_222424.jpg


Waschmaschine brennt in Ahlerstedt (STD)


Am Freitag kurz nach 12 Uhr löste im Willi-Wegewitz-Ring in Ahlerstedt in einer Doppelhaushälfte ein Rauchmelder aus. Die Bewohner wählten den Notruf und begaben sich sofort aus dem Haus.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Ortswehren Ahlerstedt, Ahrensmoor und Ahrenswohlde. Unter Führung des Ahlerstedter Ortsbrandmeister Frank Josten ging die Feuerwehr unter Atemschutz ins Haus und fand auch schnell die Ursache.

Im Keller war die Waschmaschine in Brand geraten und hatte das ganze Haus mit Rauch durchzogen. Die Einsatzkräfte schafften die Waschmaschine ins Freie und lüfteten mit einem Drucklüfter anschließend das Haus. Verletzte Personen gab es nicht und auch die 2 Katze konnten gerettet werden.

Die Besatzung des Rettungswagens aus Bargstedt brauchte somit nicht tätig werden. Der Willi-Wegwitz-Ring wurde während des Einsatzes komplett gesperrt. Zu Behinderungen in Verkehr kam es dabei aber nicht.

Polizisten aus Harsefeld nahmen den Schadensfall auf. Die Wohnung ist aufgrund der starken Rauchentwicklung erstmal unbewohnbar. Dadurch dürfte sich die Schadenssumme auf mehr als nur den Wert der Wachmaschine belaufen. Nach 90 Minuten konnten die 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr wieder abrücken.


Bericht: Jürgen Bockelmann, Pressesprecher FF Harsefeld/Ahlerstedt
Bild: Jürgen Bockelmann, Pressesprecher FF Harsefeld/Ahlerstedt



zurück