Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_142322.jpg


20150918_064547.jpg


20101221_132028.jpg


20160126_214133.jpg


Sportboot fuhr am Pfingstmontag in Hoopte auf Buhnenkopf

Feuerwehr befreite Skipper mit seinem Boot aus misslicher Lage

gi Hoopte. Ein Skipper ist am Nachmittag des Pfingstmontages mit seinem Sportboot auf den Buhnenkopf in Höhe des Fähranlegers in Hoopte aufgefahren. Da er aus eigener Kraft mit seinem Boot nicht mehr von der Buhne herunterkam, wurde die Hoopter Feuerwehr alarmiert. Wenige Minuten später hatten die Einsatzkräfte ihre beiden Boote zu Wasser gelassen und waren zu dem Havaristen gefahren. Durch den günstigen Wasserstand der Elbe, konnte das Sportboot schnell von der Buhne gezogen werden. Der Havarist konnte dann mit eigener Kraft den Stöckter Hafen ansteuern. Die beiden Boote der Feuerwehr Hoopte begleiteten das Sportboot in den Hafen. Verletzt wurde bei der Havarie niemand. Ob ein Sachschaden am Boot entstanden ist, muss jetzt untersucht werden. Im Einsatz war auch die DLRG von der Wachstation Hoopte. Zahlreiche Schaulustige am Fähranleger in Hoopte beobachteten den Einsatz. Auch die Winsener Feuerwehr musste über das Pfingstwochenende mehrmals ausrücken, um Tragehilfe für den Rettungsdienst zu leisten, eine verschlossene Notfalltür zu öffnen und bei einem Wasserrohrbruch Hilfe zu leisten.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück