Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20190307_104619.jpg


20101221_132028.jpg


20180927_215110.jpg


20100810_155558.jpg


Flächenbrand in Heinbockel - Stroh-und Heumiete durch Feuer vernichtet


Heinbockel, Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, LK Stade, 01.06.2020.



In der Nacht zum Pfingstmontag wurde der Feuerwehrleitstelle in Stade-Wiepenkathen gegen drei Uhr ein Feuer auf einem Feld in Heinbockel gemeldet.



An der Straße Kötnerende zwischen Heinbockel und Düdenbüttel-Weißenmoor brannten Stroh- und Heuballen auf einer Fläche von ein paar hundert Quadratmetern.



Von einem Hydranten am Ortseingang von Heinbockel wurde über eine Strecke von einigen hundert Metern eine Schlauchleitung bis zur Einsatzstelle verlegt, um die Einsatzkräfte mit Löschwasser zu versorgen.



Die Ortsfeuerwehren Heinbockel, Hagenah, Düdenbüttel und Oldendorf waren mit 75 Feuerwehrleuten zur Bekämpfung des Flächenbrandes angerückt.

Im Licht von aufgebauten Leucht-Strahlern gingen mehrere Löschtrupps unter Atemschutz gegen die lodernden Flammen vor.



Die Brandbekämpfung wurde durch den kräftigen Wind erschwert und wurde nach etwa zwei Stunden beendet.



Morgens gegen acht Uhr mussten die Feuerwehren Heinbockel und Oldendorf mit 30 Mann an die Einsatzstelle für Nachlöscharbeiten zurückkehren.



Der Wind hatte das Feuer wieder entflammt.

Zusätzliche Probleme bereiteten glimmende Reifen und Räder, die mit dem Stroh und Heu zusammen gelagert worden waren und trotz der nächtlichen Brandbekämpfung das Feuer neu entfacht hatten.



Da die brennenden Gummi-Reifen mit Wasser allein nicht ausreichend gelöscht werden konnten, kam flächendeckend Löschschaum zum Einsatz und verwandelte den betroffenen Bereich optisch kurzzeitig in eine Winterlandschaft zu Beginn des meteorologischen Sommers.



Nach einer weiteren Stunde Löscharbeiten am Morgen konnte die Brandbekämpfung dann endgültig erfolgreich abgeschlossen werden.







Fotos:



Fotos Nachtaufnahmen:

Herkunft: Thorsten Raap, Feuerwehr Oldendorf (Lk Stade)







Fotos am Tage:

Herkunft: Rolf Hillyer-Funke / Feuerwehren Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten


Bericht: Rolf Hillyer-Funke, SGPW Oldendorf-Himmelpforten
Bild: Rolf Hillyer-Funke / Thomas Raap



zurück