Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20160115_142322.jpg


20130108_132805.jpg


20160115_141658.jpg


Gasgeruch in einer Industriehalle in Beckedorf – Feuerwehr Seevetal führt Schadstoffmessungen durch und belüftet Halle

Am Samstagabend stellten Betreiber einer Halle zur Lagerung von Kunstoffprodukten einen ungewöhnlichen Geruch fest und alarmierten die Feuerwehr. Diese nahm Messungen vor und stellte als Quelle einen Elektro-Gabelstapler fest.

Um 20.13 Uhr wurde die Feuerwehr Beckedorf/Metzendorf mit dem Stichwort Gasgeruch in den Beckedorfer Bogen alarmiert. In einer ca. 2000 m² großen Lagerhalle war ein
ungewöhnlicher Geruch festgestellt worden. Die ersten Einsatzkräfte führten eine Erkundung unter Atemschutz durch und alarmierten die Feuerwehr Fleestedt mit Messtechnik nach.

Im weiteren Verlauf wurde festgestellt, dass ein Elektro-Gabelstapler mit Blei-Akkus
ursächlich war. Mit einer Wärmebildkamera wurde festgestellt, dass die Akkus stark erwärmt waren und mittels Gasmesstechnik wurden erhöhte Schadstoffwerte festgestellt. Der Stapler wurde aus der Halle entfernt und ein Druckbelüfter eingesetzt, um die Schadstoffe aus der Halle zu entfernen.

Nach Rücksprache mit einem Fachberater wurden die Lüftungsmaßnahmen durch den
Betreiber über Nacht fortgesetzt und am Sonntag erneut kontrolliert. Eine erhöhte
Schadstoffkonzentration war in der Halle nicht mehr messbar, sodass keine weiteren
Maßnahmen durch die Feuerwehr ergriffen werden mussten.


Bericht: Frederik Kötke, GPW-V Seevetal
Bild: Frederik Kötke, GPW-V Seevetal



zurück