Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


20110722_223820.jpg


20110407_022256.jpg


Ackerschlepper und Wohnwagen ausgebrannt

Schuppen wurde ebenfalls durch den Brand beschädigt

gi Laßrönne/ Nettelberg. Am frühen Freitagabend wurde bei einem Brand eines Ackerschleppers, auf einem Gelände eines Wohnhauses in Laßrönne im Ortsteil Nettelberg, auch ein Wohnwagen durch das Feuer zerstört. Ein Schuppen wurde ebenfalls durch die Flammen beschädigt. Gegen 17.20 Uhr wurden die Feuerwehren Laßrönne und Winsen alarmiert. Schon auf der Anfahrt beider Feuerwehren konnte die schwarze Rauchwolke von den Einsatzkräften ausgemacht werden. Die beiden Wehren setzten sofort mehrere Schaumroh-re, sowie Strahlrohre ein, um ein weiteres Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus zu verhindern. Bereits nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle. Es konnte jedoch nicht verhindert werden, das ein in unmittelbarer Nähe des Schleppers stehender Wohnwagen ausbrannte und auch ein Schuppen, der sich neben dem Trecker befand, bei dem Brand in Mitleidenschaft gezogen wurde, sowie ein Anhänger, der an den Schlepper angekuppelt war wurde beschädigt. Ein weiteres Ausbreiten des Brandes konnten die beiden Feuerwehren verhindern. Nach gut einer dreiviertel Stunde konnte die Winsener Wehr die Einsatzstelle verlassen. Die Feuerwehr Laßrönne führte noch längere Zeit Nachlöscharbeiten durch. Wie es zu dem Brand gekommen ist und wie hoch die Schadenshöhe, ist wird jetzt von der Polizei ermittelt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Winsener Wehr musste bereits am frühen Freitagnachmittag in die Straße Kuhbrücken ausrücken. Dort brannte in einem Gebäude Essen auf dem Herd.


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück