Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20101221_132028.jpg


20080725_062101.jpg


20110722_223820.jpg


20150918_064547.jpg


Salzhausen: Bau des Feuerwehrhauses macht Fortschritte

Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie das Kommando der Feuerwehr Salzhausen besichtigten am Donnerstag den Rohbau des neuen Salzhäuser Feuerwehrhauses.

Mit großen Schritten geht der rund 2,5 Millionen Euro kostende Bau des Feuerwehrhauses in Salzhausen der Vollendung entgegen. "Wir hatten nur sehr wenige Verzögerungen aufgrund der Corona-Pandemie und rechnen mit der Fertigstellung des Gebäudes zu Ende Oktober", so Architekt Sven Klobe, der den Gästen das Gebäude erläuterte.

Nach kurzen Begrüßungsworten durch Ulrich Emcke als Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, Ortsbrandmeister Stephan Boernert und Gemeindebrandmeister Jörn Petersen, wurden die Teilnehmer an der Veranstaltung durch das beeindruckende Gebäude mit seinen rund 1100 m² Nutzfläche geführt.


Die Fahrzeughalle bietet Platz für vier Großfahrzeuge mit der Option auf eine Erweiterung. Sie nimmt ebenfalls die Kleiderkammer der Samtgemeindefeuerwehr auf. Die Umkleideräume im Erdgeschoss des angrenzenden Massivbaus bieten Platz für 80 männliche und 20 weibliche Feuerwehrleute. Es nimmt außerdem Sanitär- und Technikräume auf. Das Obergeschoss wird von einem großen teilbaren Schulungsraum dominiert.
Hier befinden sich außerdem die Büros des Orts- und Gemeindebrandmeistes sowie von Kinderfeuerwehr- und Jugendwart.

Ein wichtiger Teil des neuen Hauses sind die Räume der Kommunalen Einsatzleitung. Bei Großschadenlagen wie Unwettern werden von hier die Feuerwehreinsätze im Samtgemeindegebiet disponiert, um die Leitstelle im Winsener Kreishaus zu entlasten. Neben dem Stabsraum, der mit moderner digitaler und analoger Technik ausgestattet sein wird, befindet sich ein separater Funkraum, über den die Verbindung zu den Einsatzfahrzeugen gehalten wird.

Bild 3 zeigt von links: Ortsbrandmeister Stephan Boenert, Ulrich Emcke, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück