Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_132805.jpg


20101221_132028.jpg


20180927_215110.jpg


20130703_222424.jpg


PKW Brand auf der A 7 fordert Feuerwehr Maschen – Fahrzeug brennt vollständig aus


Ein PKW Brand auf der BAB A 7 hat am Sonntag Mittag den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Maschen gefordert. Ein PKW Hyundai war dabei aus noch nicht geklärter Ursache zwischen dem Horster Dreieck und der Anschlussstelle Ramelsloh in Brand geraten. Der Fahrer hatte das Fahrzeug noch geistesgegenwärtig auf den Standstreifen gelenkt, ehe das Fahrzeug vollständig in Brand geriet.

Um 12.24 Uhr war die Feuerwehr Maschen durch die Winsener Rettungsleitstelle zu dem Brand alarmiert worden. Binnen weniger Minuten war die Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen, darunter zwei wasserführenden Fahrzeugen an der BRandtelle. Bei ihrem Eintreffen brannte der PKW in voller Ausdehnung.

Durch den teils böigen Wind wurden die Rauchwolken über die Autobahn getrieben, daher wurde die A 7 in Fahrtrichtung Hannover für kurze Zeit voll gesperrt. Zwei der eingesetzten Feuerwehrleute gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz zur Brandbekämpfung vor, mit einem C-Strahlrohr wurde der Brand weitestgehend abgelöscht.

Da immer wieder Brandnester aufflackerten und sich auslaufender Kraftstoff entzündete, wurde das Fahrzeug schließlich mit einem Schaumteppich abgedeckt. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach gut 45 Minuten beendet. Durch die Sperrung entstand ein längerer Rückstau, nach Beendigung der Löscharbeiten wurden einige Fahrspuren wieder freigegeben. Die Autobahnpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Fotos : Die Feuerwehr Maschen war auf der A 7 im Einsatz, um einen brennenden PKW zu löschen.


Bericht: Matthias Köhlbrandt, PW FF Maschen
Bild: Sebastian Schulz, FF Maschen



zurück