Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20100810_155558.jpg


20080725_062101.jpg


20160115_141658.jpg


Neuer Multicopter für die Wehren

(PB) Bereits vor geraumer Zeit hatte Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Gartow, Holger Friedrichs, deutlich gemacht, dass eine Ersatzanschaffung einer Drohne – im Fachjargon Multicopter oder Quadrocopter genannt – für die Region dringend notwendig sei. "Wald- und Flächenbrände werden in Zukunft zunehmen", so Friedrichs, "dazu ergibt sich auch bei anderen Schadenslagen durch eine Drohne die Chance, dass Einsatzkräfte gefahrloser eine Lage erkunden können".
 
Zwar stieß Friedrichs bei der Samtgemeinde auf Verständnis, doch diese hatte keinerlei Haushaltsmittel für eine Drohne eingeplant, noch war eine anderweitige Finanzierung über den Haushalt ersichtlich. 

Daraufhin führte Samtgemeindebürgermeister Christian Järnecke Gespräche mit Fried Graf von Bernstorff, ob nicht die Gräflich von Bernstorff'schen Betriebe – als größter Waldbesitzer in der Region – solch einen Multicopter finanzieren könnten. Nach der Abklärung von Haftungsfragen, Ausstattungsvarianten und Unterhaltungsfragen wurde schließlich eine Vereinbarung zwischen Graf von Bernstorff und der Samtgemeinde Gartow geschlossen und seitens der Gräflich Bernstorff'schen Betriebe ein neues Fluggerät bereitgestellt. 

"Ich freue mich sehr, dass wir durch das Engagement von Graf Bernstorff nunmehr eine moderne Drohne allen Wehren in der Samtgemeinde zur Verfügung stellen können", bilanziert Christian Järnecke, der in seinen Dankensworten auch an die erfolgreichen Einsätze des alten Fluggeräts bei diversen Personensuchen oder Hochwasser-Lagen erinnerte. 
Der Multicopter findet zukünftig ihren Platz im so genannten Einsatzleitwagen, der, wie das Fluggerät auch, von allen Wehren der Samtgemeinde zu deren Unterstützung angefordert werden kann. 
 
Übergabe vollzogen (v.li.): Stellv. Gemeindebrandmeister Manuel Maury, Förster Ulrich von Mirbach, Fried Graf Bernstorff, Samtgemeindebürgermeister Christian Järnecke, Drohnen-Pilot Marco Lohse sowie Gemeindebrandmeister Holger Friedrichs.  

Foto: Jörg Behn 


Bericht: Peter Burkhardt
Bild: Jörg Behn



zurück