Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110722_223820.jpg


20190307_104619.jpg


20130703_222424.jpg


20130108_132805.jpg


41-jähriger Autofahrer bei Unfall zwischen Bargstedt und Brest (Kreis Stade) tödlich verletzt

In der vergangenen Nacht wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst durch eine zufällig vorbeikommende Autofahrerin gegen 00:15 h auf einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 48 zwischen Bargstedt und Brest aufmerksam gemacht.

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie einen völlig zerstörten Skoda-Fabia vor, der auf der Seite an einem Straßenbaum im Straßengraben lag.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der 41-jährige Fahrer aus Harsefeld mit seinem Auto aus Richtung Brest kommend in Richtung Bargstedt unterwegs und nach einer leichten Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und nach ca. 40 Metern gegen einen Baum geprallt.

Er wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Fahrzeug und musste von den angerückten Ortswehren aus Harsefeld, Bargstedt und Brest mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit werden.

Der eingesetzte Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens konnten dem Fahrer allerdings nicht mehr helfen, er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die Feuerwehrleute sicherten das Unfallfahrzeug ab, leuchteten die Unfallstelle aus und nahmen auslaufende Betriebsstoff auf.

Der Skoda wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Kreisstraße 48 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, die Unfallaufnahme sowie die Reinigung der Fahrbahn für mehrere Stunden gesperrt werden, zu nennenswerten Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sachdienliche Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 bei dem Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.


Bericht: Rainer Bohmbach, Pressestelle PI Stade
Bild: Pressestelle PI Stade



zurück