Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20160115_141658.jpg


20160126_214133.jpg


20100810_155558.jpg


20130108_132805.jpg


Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

Feuerwehr Rottorf erhielt Förderung für Outdoor Tablet

gi Rottorf. Von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat die Freiwillige Feuerwehr Rottorf jetzt 733 Euro erhalten. Bereits im vergangenen Jahr hat Rottorfs Ortsbrandmeister Thomas Apel den Antrag bei der Stiftung gestellt. Durch die Corona Pandemie hat die Stiftung das Programm „Förderprogramm Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona“ aufgelegt. Bis zum 1. November 2020 konnten dort Anträge eingereicht werden. Ortsbrandmeister Thomas Apel stellte den Antrag für die Anschaffung eines Outdoor Tablet für das Mannschaftstransportfahrzeug der Wehr. Das Tablet soll das schnelle erreichen der Einsatzorte, der Unterstützung des Einsatzleiters vor Ort und dem Datenaustausch dienen. Die Stiftung hielt den Antrag von Apel für Förderungswürdig nach der Förderrichtlinie des Programm „ Stärkung und Förderung von Engagement im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie 2020! Mit den 733 Euro der Stiftung brauchte die Wehr Rottorf nur einen geringen Teil der Kosten zum Tablet selbst aufbringen. Inzwischen ist das Outdoor Tablet von der Wehr beschafft worden und von dem IT Beauftragten der Wehr Janek Kröger in Betrieb genommen worden. Ortsbrandmeister Thomas Apel freut sich über die Zuwendung an seine Wehr und sprach der Stiftung seinen Dank aus.

Das Foto zeigt von links Ortsbrandmeister Thomas Apel mit dem Logo der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt und Janek Kröger mit dem neuen Outdoor Tablet


Bericht: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Stadtpressewart Winsen/Luhe



zurück