Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20150918_064547.jpg


20130108_132805.jpg


20101221_132028.jpg


„Helfer vor Ort“ der Feuerwehr gegen COVID-19 geimpft

Elbmarsch/Tespe, lw: Impfung gegen COVID-19 nun auch für die „Helfer vor Ort“ (HvO) der Feuerwehr Tespe in der Samtgemeinde Elbmarsch. Die HvO-Gruppe der Feuerwehr Tespe wird immer dann alarmiert, wenn besondere Eile gefordert ist. Ereignet sich innerhalb der Gemeinde Tespe ein medizinischer Notfall der einen Notarzt erfordert, werden die Mitglieder der HvO-Gruppe parallel in Marsch gesetzt. Sie besitzen eine zusätzliche, medizinische Ausbildung und erreichen den Patienten meist schneller als der angeforderte Notarzt, der gerade im ländlichen Bereich eine langen Anfahrtsweg hat. Im Schnitt rücken die Helfer 1-2 Mal pro Woche zu einem Patienten aus. Die direkte Arbeit am Patienten setzt die Helfer jedoch in Zeiten von COVID-19 einer besonderen Gefahr aus. Der Landkreis Harburg trug dem nun Rechnung, indem die HvO-Gruppen des Landkreises ihre erste Impfung mit dem Impfstoff von Biontech erhielten.
Für die Tesper HvO-Gruppe gab es die schützende Impfung nun im Gerätehaus der Feuerwehr. Die mobile Impfgruppe des Winsener Impfzentrums impfte insgesamt 23 Kameradinnen und Kameraden. Für die Feuerwehrleute ist die Impfung eine Selbstverständlichkeit. Schützt sie doch nicht nur die Helfer, sondern trägt zudem auch zur Eindämmung der Pandemie bei.


Bericht: Lutz Wreide, Pressesprecher der Elbmarsch Feuerwehren
Bild: Lutz Wreide, Pressesprecher der Elbmarsch Feuerwehren
Homepage



zurück