Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130703_222424.jpg


20110407_022256.jpg


20080725_062101.jpg


20130108_133057.jpg


FF Salzhausen wählt neuen Ortsbrandmeister

Sven Plate ist der neue Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Salzhausen. Während einer Dienstversammlung im neuen Feuerwehrhaus wurde er in geheimer Wahl mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Stephan Boenert gewählt, der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war.

Die Teilnehmer an der Versammlung mussten sich aufgrund der Corona-Pandemie an strenge Hygienevorschriften halten. Neben Maskenpflicht und Abstand war auch ein negativer Coronatest Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung. Hierzu kehrten die Salzhäuser Feuerwehrleute nochmals an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Im Testzentrum im alten Feuerwehrhaus am Rathaus waren eigens Testtermine vereinbart worden.
Die Leitung der Sitzung übernahm der stellvertretende Ortsbrandmeister Lars Schulenburg. Er dankte Stephan Boenert für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit. Seit 32 Jahren sei er Mitglied im Kommando der Wehr gewesen. Zunächst für acht Jahre als Jugendwart und anschließend 15 Jahre als stellvertretender Ortsbrandmeister. 2011 wurde er schließlich zum Ortsbrandmeister gewählt. Eine seiner ersten Amtshandlungen war die Beantragung einer Erweiterung des Feuerwehrhauses, da dieses schon damals zu klein für die Stützpunktfeuerwehr war. Zum Ende seiner Amtszeit konnte nun das neue Feuerwehrhaus an die Wehr übergeben werden. Auch drei Einsatzfahrzeuge wurden in den vergangenen zehn Jahren ersetzt. Ein weiterer Höhepunkt war die Gründung der Kinderfeuerwehr im Jahr 2015. „Mir fällt der Abschied nicht leicht“, so der Ortsbrandmeister, der mit langanhaltenden Standing Ovations von den Salzhäuser Brandschützern verabschiedet wurde.
Gemeindebrandmeister Jörn Petersen würdigte in einer kurzen Ansprache ebenfalls die Verdienste von Stephan Boenert. Er hob dabei vor allem seinen unermüdlichen Einsatz für den Bau des neuen Feuerwehrhauses hervor.
Anschließend leitete er die Wahl des Nachfolgers. Das Kommando schlug den Oberlöschmeister Sven Plate vor. In geheimer Abstimmung wurde er mit großer Mehrheit von den anwesenden Feuerwehrleuten gewählt. Zu den ersten Gratulanten zählten neben Gemeindebrandmeister Petersen auch Ordnungsamtsleiter Hermann Pott und Abschnittsleiter Sven Wolkau aus Jesteburg.
Hermann Pott ernannte Sven Plate mit sofortiger Wirkung zum kommissarischen Leiter der Wehr. Nach Absolvierung der nötigen Führungslehrgänge muss er nun noch vom Samtgemeinderat offiziell im Amt bestätigt werden.
Der 45-jährige kaufmännische Angestellte ist seit 2008 Mitglied der Salzhäuser Wehr. Zuvor war er in seinem ursprünglichen Heimatort im Landkreis Diepholz Gruppenführer und Jugendwart der von ihm initiierten Jugendfeuerwehr. Zudem war er dort auf Kreisebene als Ausbilder im Bereich Atemschutz tätig. In Salzhausen war er bisher stellvertretender Gruppenführer und Kinderfeuerwehrwart. Auch auf Samtgemeindeebene hat er das Amt des Kinderfeuerwehrwartes inne.
Der neue Ortsbrandmeister bedankte sich für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen. „Feuerwehr ist Teamarbeit und wir sind ein starkes Team!“, so Plate weiter. Er werde jederzeit ein offenes Ohr für Alles und Jeden haben.
Die Wahl Plates zum Ortsbrandmeister machte eine weitere Abstimmung nötig. Die Versammlung wählte Sarah Boenert einstimmig zu seiner Nachfolgerin als Kinderfeuerwehrwart. Seinen Posten als stellvertretender Gruppenführer übernimmt Marco Pauli.
Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden Jugendwartin Diane Pohlmann, Schriftführer Sebastian Frahm, Gerätewart Rüdiger Fröhling und der Führer der Leistungsvergleichseinheit Carl Diedrich. Neuer Kassenprüfer ist Philipp Herzog.
Abschnittsleiter Sven Wolkau würdigte die Arbeit des nun ehemaligen Ortsbrandmeisters Boenert. Er habe die Wehr in den vergangenen zehn Jahren hervorragend geführt. Er nutzte die Gelegenheit, um zwei verdiente Kameraden zu ehren und zeichnete Matthias Rehr mit dem Ehrenzeichen am Bande des Landes Niedersachsen aus. Der Oberlöschmeister ist unter anderem als Gruppenführer und Gemeindeausbildungsleiter tätig. Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft in der Wehr zeichnete er Falk Marten mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes aus.
Eine weitere Ehrung lag Stephan Boenert besonders am Herzen. Als allerletzte Amtshandlung zeichnete er den langjährigen Jugendwart und stellvertretenden Gruppenführer Thilo Heuer mit der Ehrennadel der Feuerwehr Salzhausen aus.
Zum Abschluss der Versammlung nahm Gemeindebrandmeister Petersen noch einige Ernennungen und Beförderungen vor. Matthias Ohla und Robin Hoyer tragen ab sofort den dritten Stern eines Ersten Hauptfeuerwehrmannes; Bodo Kutschke und Marvin Sievers wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Ihren ersten Stern erhielten Meike Niederhaus und Nils Bennet Fuchs, die sich nun Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann nennen dürfen. Zu guter Letzt ernannte Petersen Carolin Putensen, Marco Drewitz, Titke Maack und Tom-Lennart Niemeyer nach absolvierter Grundausbildung zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann.

Foto 1 zeigt von links: Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Sven Plate, Stephan Boenert, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen
Foto 2 zeigt die Geehrten (v.l.): Ordnungsamtsleiter Hermann Pott, Abschnittsleiter Sven Wolkau, Matthias Rehr, Falk Marten, Thilo Heuer, Gemeindebrandmeister Jörn Petersen


Bericht: Mathias Wille, GPW Salzhausen
Bild: Mathias Wille, GPW Salzhausen



zurück