Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20110722_223820.jpg


20160126_214133.jpg


20101221_132028.jpg


Verkehrsunfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen zwischen Hellwege und Ahausen (LK ROW)- zwei Verletzte

Am Donnerstagmorgen um 7:35 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ahausen, Eversen, Hellwege und Sottrum zu einem ausgedehnten Verkehrsunfall gerufen. Auf der K 205 zwischen Ahausen und Hellwege kam es, aufgrund extremer Glätte, zu - wie sich im weiteren Verlauf herausstellte - insgesamt drei Verkehrsunfällen mit sieben beteiligten Fahrzeugen. Hierbei wurde eine Person mittelschwer und eine Person leicht verletzt.

Die drei Unfälle ereigneten sich kurz nacheinander auf einer Länge von rund 700 Metern. Keine der beteiligten Personen wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, Ersthelfer übernahmen zunächst die Versorgung und Betreuung der Verletzten.

Die Feuerwehren waren mit einem Rüstzug, insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 45 Einsatzkräften vor Ort. Sie unterstützten den Rettungsdienst bei der Verletztenversorgung, schalteten die Unfallfahrzeuge stromlos, sperrten die Einsatzstelle ab und räumten Fahrzeugtrümmer von der Fahrbahn und vom angrenzenden Acker. Der Rettungsdienst des Landkreises war mit zwei Fahrzeugen ausgerückt, die Polizeistationen aus Sottrum und Rotenburg waren mit jeweils einem Streifenwagen im Einsatz.

Deren Aufgabe wird nun auch die Ermittlung der genauen Unfallabläufe sein. Die Schadenhöhe konnte vor Ort nicht beziffert werden.

Alle Rettungskräfte konnten die Unfallstelle nach etwa eineinhalb Stunden wieder verlassen, die Polizei blieb bis zur Beräumung noch dort.


Bericht: Erik Robin, SG-PW Sottrum
Bild: Erik Robin, SG-PW Sottrum



zurück