Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20110407_022256.jpg


20080725_062101.jpg


20130703_222424.jpg


Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Walsrode

Am vergangenen Wochenende fand die Hauptversammlung der Ortsfeuerwehr Walsrode für die Jahre 2020/2021 statt. Die Gäste und Mitglieder waren der Einladung des neuen Ortsbrandmeisters Andre´ Leiber gerne gefolgt, um nach den langen Unterbrechungen durch Corona endlich wieder an einer Versammlung teilnehmen zu können.

Ortbrandmeister Leiber begrüßte neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung auch die Angehörigen der Alters- und Ehrenabteilung, die Bürgermeisterin Helma Spöring, den Stadtbrandmeister Michael Schlüter, den Stellvertretenden Abschnittsleiter Wilfried von Bostel, den Ehrenortsbrandmeister Heinz Ehlers sowie Abordnungen von befreundeten Ortsfeuerwehren und Organisationen.

„Warum bin ich in der Feuerwehr, bin 24 Stunden am Tag einsatzbereit, bilde mich weiter und investiere viel Zeit in das Hobby“ fragte Leiber die Anwesenden. „Weil die Feuerwehr wie eine zweite Familie ist und man Menschen in Not hilft und Leben rettet“, gab er gleich die Antwort zur Motivation, sich in diesem Hobby zu engagieren.

Die Ortsfeuerwehr Walsrode hatte im Berichtszeitraum 11 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung, 15 in der Jugend- und 20 in der Kinderfeuerwehr. Die 77 Angehörigen der Einsatzabteilung mussten in den Jahren 2020/2021 zu insgesamt 293 Einsätzen ausrücken. Dafür standen ihnen sieben Fahrzeuge zur Verfügung.

Nach dem Bericht des Ortsbrandmeisters hatten weitere Führungskräfte und Fachbereichsleiter die Möglichkeit über ihre – durch Corona oft eingeschränkten – Aktivitäten zu berichten. Dies waren der Zugführer Siegfried Wiechers der Gefahrgutkomponente (eine Einheit der Kreisfeuerwehrbereitschaft Umwelt), Ralf-Dieter Zilz als Chef der Alters- und Ehrenabteilung, der Sicherheitsbeauftragte Marcel Schmidt, die Kinderfeuerwehrwartin Daniela Wagner, der Jugendwart Florian Suhr sowie der scheidende Pressesprecher Jens Führer.

Dieser ließ seine knapp 30 Jahre Pressearbeit Revue passieren und überreichte an den Ortsbrandmeister eine handgeschnitzte Heilige Stankt Florian Figur (Schutzpatron der Feuerwehren), die er vor einigen Jahren auf einem Flohmarkt in Hamburg erworben hatte.

Zu Feuerwehrfrauen bzw. – männern wurden ernannt:

Ricarda Führer, Milena Gall, Susi Nieber, Victoria Losse, Phil König, Sven Seifert, Andreas Kälber, Pierre Langer, Christopher Müller sowie Christoph Ulbricht.

Beförderungen wurden ebenfalls ausgesprochen. Florian Hyner, Tim Helberg, Robert Manicke, Malte Lilke und Sina Höhmann wurden Oberfeuerwehrfrauen bzw. -männer. Die begehrten Schulterstücke des Löschmeisters dürfen Florian Suhr, Simon Lühring und Andre´ Leiber tragen. Bernd Berger wurde zum Hauptlöschmeister befördert.

Für langjährige Einsatzdienste wurde Michael Bröck für 25 Jahre sowie Michael Panning und Michael Ahlden für 40 Jahre geehrt. Für 50 Jahre Mitgliedschaft bekamen Manfred Garbade und Ralf-Dieter Zilz eine Urkunde und Auszeichnung überreicht. Kurt Köhler konnte sich über die Anerkennung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr freuen.

Danach bekamen Axel Hartenstein, der in die Alters- und Ehrenabteilung wechselt, sowie Jens Führer, der aus privaten und beruflichen Gründen kürzertreten muss, von der Versammlung als Dank für die langjährige Arbeit einen Präsentkorb überreicht.

Bei den nachfolgenden Grußworten dankte Bürgermeisterin Spöring allen Mitgliedern für ihr Engagement und Zeit, die sie zum Wohle der Bevölkerung ehrenamtlich aufbringen. Es werden von den Bürgern oft hohe Anforderungen gestellt, die aber von der Feuerwehr immer erfüllt werden. Die Stadt und der Rat werden ihren Teil tun, um die Feuerwehren weiter zu stärken.

Wilfried von Bostel sagte im Namen der Kreisfeuerwehr Heidekreis Danke, da aus Walsrode viele Mitglieder in den verschiedensten Einheiten tätig sind, oft in Führungspositionen. Heiko Blume als Leiter der Technischen Einsatzleitung bekam von dem Stellvertretenden Abschnittsleitereine entsprechende Kennzeichnungsweste überreicht.

Der Stadtbrandmeister Michael Schlüter machte deutlich, dass durch die hohe Disziplin und Impfquote keine der Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet außer Dienst genommen werden musste. Allgemein sei zu verzeichnen, dass die Einsatzzahlen stetig zunehmen, es waren kürzlich auch größere Einsätze dabei, wie Sturmlagen oder die Großbrände Studio 78 und Dachstuhlbrand am Dürerring.

Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr bringen sich auch auf Stadtebene ein, in verschiedensten Arbeitsgruppen oder in der Einsatzleitung Örtlich, die bei Großschadenslagen zum Einsatz kommt. Ein besonderes Projekt ist gerade in der Umsetzung, es wird ein Werbefilm für die Stadtfeuerwehr gedreht, der im Capitol-Kino Walsrode gezeigt werden soll.

Zum Schluss übergab Schlüter noch ein Dankeschön für die Hilfe bei einem Küchenbrand im Musikerviertel. Eine Nachbarin der Betroffenen war so froh, dass kein größerer Schaden entstand und wollte sich dafür erkenntlich zeigen.


Gruppenbild der Geehrten und Beförderten, v.l.n.r. , Bern Berger, R.-D- Zilz, Axel Hartenstein, Helma Spöring, Andre´Leiber, Tim Helberg, Pierre Langer, Milena Gall, Michael Ahlden, Sven Seifert, Phil König, Christopher Müller, Ricarda Führer, Malte Lilke, Victoria Losse, Michael Bröck, Susi Nieber, Florian Hyner, Sina Höhmann, Simon Lühring, Kurt Köhler, Robert Manicke, Manfred Garbade, Michael Panning, Florian Suhr, Christoph Ulbricht, Michael Schlüter, Torsten Helberg

Übergabe Hl. Skt. Florian


Bericht: Jens Führer, Feuerwehr Walsrode
Bild: Jens Führer, Feuerwehr Walsrode



zurück