Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20090709_043356.jpg


20110722_223820.jpg


20130108_133057.jpg


20160126_214133.jpg


Dienstversammlung der Feuerwehr-Kreisausbilder und Wettbewerbsrichter im Landkreis Celle

Am Freitag, den 4. November, fand die jährliche Dienstversammlung der Ausbilder für technische Lehrgänge und der Wettbewerbsrichter im Landkreis Celle, auf Einladung des Landkreises Celle, in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Hambühren statt.

Für das Ordnungsamt der Kreisverwaltung begrüßte Torsten Beyersdorff den Kreisbrandmeister Volker Prüsse, dessen beide Stellvertreter Dirk Heindorff und Willi Lucan, die zahlreich erschienenen Ausbilder und Wettbewerbsrichter sowie den ehemaligen Kreisausbildungsleiter Horst Sebastian. Weiter dankte Torsten Beyersdorff allen für ihre Arbeit und lud im Namen des Landrates Axel Flader alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Die Ausbilder, unter der Führung des Kreisausbildungsleiters Sven Redelf Jacobi, blickten u.a. auf das Ausbildungsjahr 2022 zurück, legten die Lehrgangstermine für 2023 fest und besprachen die Neuerungen in der Ausbildung der Feuerwehrleute in der Kreisfeuerwehr Celle.

Einen Jahresrückbericht legte auch der Kreiswettbewerbsleiter Wilfried Heins vor den Wettbewerbsrichtern ab. Weiter wurde hier u.a. über die derzeitigen Durchführungsbestimmungen der Leistungsvergleiche der Feuerwehren in Niedersachsen diskutiert und die Termine und Veranstaltungen für das kommende Jahr abgestimmt.

Während dieser Dienstbesprechung wurde der ehemalige Kreiswettbewerbsleiter Dietmar Kempf ebenfalls aus dem Kreise der Wettbewerbsrichter verabschiedet. Ihm wurde viel Dank und Anerkennung von allen Anwesenden ausgesprochen und ein Präsentkorb zum Abschied überreicht.

Aus den Reihen der Ausbilder wurde der Brandmeister Heiko Thies (Sprechfunk) verabschiedet. Er prägte fast 20 Jahre lang die Sprechfunklehrgänge der Kreisfeuerwehr Celle und war maßgeblich an der Umstellung der Ausbildung vom analogen auf den digitalen Funk beteiligt.

Während dieser Dienstversammlung konnten noch drei verdiente Feuerwehrkameraden für ihr Engagement in der Kreisfeuerwehr besonders geehrt werden. Mit den Deutschen Feuerwehrehrenkreuz zeichnete Volker Prüsse den Brandmeister Heiko Thies sowie den Hauptlöschmeister Christian Suhr aus. Mit dem Niedersächsischen Feuerwehrehrenzeichen am Bande wurde der Oberlöschmeister Klaus-Peter Sommer geehrt.

An diesem Abend wurde durch den Kreisbrandmeister ebenfalls der Maschinstenausbilder Florian Busse zum Hauptlöschmeister befördert.

Volker Prüsse bedankte sich für das Engagement aller Ausbilder und Wettbewerbsrichter und sprach ebenfalls im Namen seiner Stellvertreter den Dank für die hervorragende Arbeit aus.

Foto:
Kreisbrandmeister Volker Prüsse (rechts), seine Stellvertreter, der Kreisausbildungsleiter sowie der Kreiswettbewerbsleiter mit den verabschiedeten, beförderten und geehrten Feuerwehrkameraden während der jährlichen Dienstversammlung der Ausbilder für die technischen Lehrgänge und den Wettbewerbsrichtern im Landkreis Celle.


Bericht: Olaf Rebmann, FBL ÖA KFV Celle
Bild: Olaf Rebmann, FBL ÖA KFV Celle
Homepage



zurück