Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20130108_133057.jpg


20160126_214133.jpg


20180927_215110.jpg


Umfangreiche Themen, persönlicher Austausch und neue Kontakte - Erfolgreiches Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung von DFV und vfdb in Saarbrücken

­280 Mitwirkende, 23 unterschiedliche Workshops und Vorträge, zahlreiche Aussteller: Die Kommunikationsmöglichkeiten beim diesjährigen Forum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung in Saarbrücken waren riesig. Die Veranstaltung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) in der Universität des Saarlandes bekräftigte einmal mehr nachdrücklich die Position als größte Fortbildungsveranstaltung auf diesem Gebiet in Deutschland. „Herzlichen Dank an den Landesfeuerwehrverband Saarland und die Feuerwehr Saarbrücken für die Organisation – das war eine tolle Gelegenheit zum persönlichen Netzwerken“, zog DFV-Vizepräsident Hermann Schreck ein positives Resümee des Forums, das nach mehreren Jahren zum ersten Mal wieder in Präsenz stattfand.

Frieder Kircher, Vorsitzender des Gemeinsamen Ausschusses für Brandschutzerziehung und -aufklärung von DFV und vfdb, betonte die Bedeutung des bundesweiten Netzwerks aktiver Feuerwehrangehöriger: „Vom Kleinkind bis zum Senior, Personen mit körperlicher oder geistiger Behinderung oder mit Sprachbarrieren: Die Feuerwehr erreicht all diese Menschen mit ihren Informationen!“ Vor allem vor dem Hintergrund der Bedeutung der Schulung der Bevölkerung für die Resilienz etwa im Rahmen einer Katastrophe oder einer Großschadenslage ist dies wichtig. „Jeder kann Selbstschutz erlernen“, bekräftigte Reinhold Jost, Minister für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes.

Ralph Tiesler, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), hob die Bedeutung der Feuerwehr in der Warnung der Bevölkerung hervor: „Die Feuerwehr ist einer unserer wichtigsten Partner.“ Die jüngst unterschriebene Kooperationsvereinbarung zwischen DFV, vfdb und BBK stelle die künftige enge Zusammenarbeit in der Aufklärung der Menschen auf ein festes Fundament. Das jährlich stattfindende Forum bezeichnete Tiesler als „Familientreffen“ und wichtige Austauschplattform.

Prof. Dr. Cornelius König, Vizepräsident für Internationalisierung und Europa der Universität des Saarlandes, stellte abschließend die Frage, wie ehrenamtliche Arbeit so gestaltet werden könne, dass die Menschen erreicht würden. Wie gut dies mit dem Forum Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung gelingt, zeigte die große Resonanz von Feuerwehrangehörigen aus ganz Deutschland: Sie lobten die umfangreiche Themenauswahl, hoben den persönlichen Erfahrungsaustausch hervor und bestätigten, viele neue Kontakte geknüpft zu haben.

Die Unterlagen der Referate stehen unter https://www.vfdb.de/referat-12/foren online.


Bericht: Pressestelle DFV
Bild: DFV
Homepage



zurück