Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20130108_133057.jpg


20110407_022256.jpg


20160126_214133.jpg


20110722_223820.jpg


Jugendwehr lässt Rottorf lachen

Erster Bunter Abend in Rottorf nach der Corona Pause

gi Rottorf. Seit dem Jahre 1977 hat der Bunte Abend der Jugendfeuerwehr Rottorf seinen festen Platz im Veranstaltungskalender des Dorfes. Am Wochenende sorgten die Mädchen und Jungen, sowie die Erwachsenen der Theatergruppe der Rottorfer Wehr nun nach der Corona Pause für beste Unterhaltung in der Sporthalle des MTV Rottorf. Sie führten allerlei Sketche auf und trugen Geschichten vor, teilweise in Plattdeutscher Sprache. Schon die Premiere am Freitagabend war prächtig gelungen. Und die folgende Veranstaltung am Samstagnachmittag und -Abend waren alle samt ausverkauft. Jugendwart Mattes Witthöft freute sich über das gelungene Bühnenprogramm. „Seit dem Spätsommer liefen die Proben, zweimal in der Woche wurden die Texte einstudiert“. Mit Theaterstücken ging es schwungvoll in den Abend. In dem zweieinhalbstündigen Programm folgten auf die Theaterstücke, kleine Tanzeinlagen und Mini-Playback-Shows. Besonders dankte Ortsbrandmeister Thomas Apel und Jugendwart Witthöft dem Team, dass das Schminken der Darsteller übernommen hat. Aber auch dem Sportverein MTV Rottorf, der die Halle für eine Woche zur Verfügung gestellt hat, dafür ist die Jugendwehr dankbar. Ein besonderer Dank von Ortsbrandmeister Apel ging aber an die Firma ACP IT Solutions AG, die jeweils einen großen Betrag für den Alarmmonitor im Feuerwehrhaus der Wehr, sowie für die Jugendfeuerwehr gespendet hat. Weiterhin dankte Apel der Hamburger Sparkasse, die bereits vor zwei Jahren Geld zweckgebunden für den neuen Fußboden der Bühne des Bunten Abend gespendet hat, der in diesem Jahr zum ersten Mal zum Einsatz kam. Aber auch der Zimmerei Plaspohl, die nicht nur unentgeltlich Material für die neue Bühne zur Verfügung gestellt hat sondern auch beim Bau mit Rat und Tat geholfen hat. Das gleiche gilt für die Mannschaft hinter den Kulissen, die nicht nur für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte, sondern auch für den Auf- und Abbau zuständig ist. Das Publikum zollte den jungen Darstellern der Jugendwehr und der Theatergruppe viel Applaus. Es war ein vergnüglicher, kurzweiliger Abend, an dem die Gäste unter ihnen Winsens stellvertretender Stadtbrandmeister Jens-Peter Wreide und der Stadtjugendfeuerwehrwart Jan-Hendrik Rau mit seinem Stellvertreter Stefan Nowek, der Gemeindejugendfeuerwehrwart aus Stelle Sebastian Beecken, sowie die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin Sabrina Horstmann ihre helle Freude hatten. Schon jetzt freut man sich auf den 44. Bunten Abend im nächsten Jahr.


Bericht: Burkhard Giese Pressesprecher Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Pressesprecher Winsen/Luhe



zurück