Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20080725_062101.jpg


20130703_222424.jpg


20110722_223820.jpg


20101221_132028.jpg


Jahresbericht 2023 des Stadtbrandmeisters Andrè Emme für die Feuerwehren der Stadt Buchholz i.d.Nordheide

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchholz wurde im Jahr 2023 zu insgesamt 570 Einsätzen alarmiert, was durchschnittlich 1,6 Einsätze pro Tag bedeutet. Diese Zahl verdeutlicht die kontinuierliche Anforderung an die Einsatzkräfte der fünf Ortsfeuerwehren der Stadt.


Im Bereich der technischen Hilfeleistung wurden 275 Einsätze verzeichnet, darunter auch 13 schwere Verkehrsunfälle. Einer der bemerkenswerten Einsätze war die Suche und Rettung einer vermissten Person am 20. März 2023, die in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Rettungshundestaffel Harburg durchgeführt wurde. Nach 4 Stunden wurde die Person in Notlage an der Bahnstrecke HH – HB im Trasseneinschnitt zwischen “Am Langen Sal” und “Am Radeland” gefunden. Lebend und stark unterkühlt wurde die Person nach medizinischer Behandlung mittels einer Schleifkorbrage aus dem Schienenbereich gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.


Zalreiche wetterbedingte Einsätze & Katastrophenschutz

Obwohl im Jahr 2023 die großen Stürme ausblieben gab es 83 Einsätze im Zusammenhang mit Bäumen und 46 Einsätze mit den Stichworten „Wasser im Keller“, „Wasser auf Straße“ oder „Wasserrohrbruch“.

Der größte Einsatz mit dem Stichwort „Wasser“ ist uns noch gut in Erinnerung. Zwischen Weihnachten und Neujahr stand halb Niedersachsen unter Wasser. Am 27.12. hat der Heidekreis den Landkreis Harburg um Hilfe gebeten. Die drei Deichverteidigungs-Züge des Landkreises wurden nacheinander eingesetzt. Ca. 400 Einsatzkräfte aus dem Landkreis Harburg halfen Sandsäcke füllen und verlegen.


187 Brandeinsätze, zahlreiche Vegetationsbrände

Besonders fordernd waren die 187 Brandeinsätze, einschließlich zahlreicher Vegetationsbrände und größerer Brände, wie das eines Einfamilienhauses oder der Dachstuhlbrand einer Kita. Der Einsatz unserer Atemschutzgeräteträger war dabei essenziell. Wir danken insbesondere den Atemschutzgerätewarten für ihr Engagement und ermutigen alle qualifizierten Mitglieder, sich in diesem Bereich fortzubilden.


Mitglieder, Ausbildung und Veranstaltungen

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Buchholz besteht aus 279 aktiven Mitgliedern, darunter 232 Männer und 47 Frauen, sowie 78 Mitgliedern in der Altersabteilung. Die Jugendfeuerwehren zählen 79 Mitglieder und in der Kinderfeuerwehr Sprötze werden junge Interessierte gefördert.


Die Ausbildung neuer Feuerwehrleute wurde bereits zum vierten Mal in Folge in Kooperation mit der Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg durchgeführt. 17 neue Anwärter:innen wurden ausgebildet.


Am 02. September fand in Buchholz zum vierten Mal der Tag der Retter statt. Rund 2000 Besucher über den ganzen Tag verteilt, informierten sich bei DLRG, Johanniter Unfallhilfe, der Johanniter Motorradstaffel, den verschiedenen Einheiten der Feuerwehr, der Polizei, dem Zoll und Maack Feuerschutz. Ein voller Erfolg!


Der Feuerwehrbedarfsplan wird weiter umgesetzt

In Trelde ist am 25.11. ein HLF 20 als Ersatz für ein 23 Jahre altes LF 8/6 übergeben worden. Zwei weitere HLF 20 für die Ortsfeuerwehren Dibbersen und Holm sind bestellt.


2022 ist mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses in Sprötze begonnen worden. Am 25. August 2023 war Richtfest. Wenn alles funktioniert, ist das neue Domizil um Ostern 2024 bezugsfähig.


Die Planungen für den Neubau eines Feuerwehrhauses in Holm-Seppensen haben begonnen. Verwaltung, Politik und Feuerwehr haben sich gemeinsam dafür entschieden, dieses am Tostedter Weg zu bauen.


Bericht: André Emme, StadtBm Buchholz
Bild: Stadtfeuerwehrpresse Buchholz



zurück