Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20100810_155558.jpg


20080725_062101.jpg


20180927_215110.jpg


20150918_064547.jpg


Feuerwehr Hamburg: Gasleitungs-Einsatz in Schnelsen sowie Osterfeuer Blankenese - Positive Bilanz der Feuerwehr Hamburg

Gasleitung bei Grabearbeiten beschädigt

Hamburg-Schnelsen


Heute, am 02.04.2024, um 18.12 Uhr wurde die Feuerwehr Hamburg mit 30 Einsatzkräften zu einer Baustelle Schleswiger Damm / Wendlohstraße alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war starker Gasgeruch aus einer Baugrube in der Wendlohstraße wahrnehmbar. Die Bewohnerin eines Wohnhauses in unmittelbarer Nähe musste sofort evakuiert werden. Diese wird durch die Feuerwehr vor Ort betreut. Es ist eine 160mm Niederdruck-Gasleitung beschädigt und es tritt Erdgas aus.

Gasnetz Hamburg wird die Gasleitung schließen und die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg stellt den Brandschutz sicher. Der Umweltdienst der Feuerwehr Hamburg nimmt während der gesamten Einsatzdauer Messungen vor und hat den Gefahrenbereich auf 50m sowie den Absperrbereich auf 100m festgelegt. Die Feuerwehr ist mit 30 Einsatzkräften im Einsatz für Hamburg, die Polizei Hamburg sichert die Einsatzstelle vor dem laufenden Verkehr und leitet diesen um.


Bilanz Osterfeuer in Bankenese

Am 30.03.2024 konnten 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen und Berufsfeuerwehr sowie 40 Einsatzkräfte Sanitätsdienst des ASB ein sicheres Osterfeuer am Strand von Blankenese gewährleisten. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Blankenese, Altona, Nienstedten und Osdorf sicherten landseitig die vier Osterfeuer ab.

Nach Abnahme der gesamt vier aufgeschichteten Holzstapel des Veranstalters, mit traditionellem Mittelmast konnten die Feuer entzündet werden. Das Entzünden verzögerte sich um eine halbe Stunde, da das Löschboot "Branddirektor Westphal" zu einem Einsatz ausrücken musste. Das Löschboot ist eine unverzichtbare Komponente, um eine wasserseitige Sicherung zu gewährleisten.

Nach Rückkehr des Löschbootes wurde um 19.34 Uhr das Entzünden des Feuer 3 in Höhe "Möllers Treppe" gemeldet. 19.51 Uhr folgte das Feuer 4 in Höhe "Rutsch", 20.27 Uhr das Feuer 2 am westlichen Jollenhafen und zu guter Letzt um 21.12 Uhr das Feuer 1 am östlichen Jollenhafen Mühlenberg.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg haben drei ungenehmigte kleinere Nebenfeuer in Amtshilfe für das Bezirksamt-Altona und die Polizei Hamburg abgelöscht. Die Einsatzleitung des Sanitätsdienst ASB, der vier Unfall Hilf- und Meldestellen sowie sanitätsdienstliche Fußstreifen eingerichtet hatte, meldete 16 sanitätsdienstliche Einätze, ohne direkten Bezug auf die Feuer.

Drei Personen sind durch die Rettungsdienstkräfte des ASB und MHD in ein Krankenhaus befördert worden.

Um 23.45 Uhr wurde der Einsatz für die Feuerwehr Hamburg beendet. Wir hoffen, Sie hatten ein schönes Osterfest.


Bericht: Pressestelle Feuerwehr Hamburg
Bild: Logo Feuerwehr Hamburg



zurück