Startseite
Meldungen
Interschutz
Partner/Werbung
Mitschnitte
Newsletter
Mitarbeiter
Wir über uns
Termine
Links
Sonstiges



ZuSa-Webradio:



Unsere Partner:
Radio ZuSa
Polizeidirektion LG
LFV NDS
FF HH


Wir müssen unsere Arbeit komplett selbst finanzieren. Dazu haben wir Partner gefunden, die unsere Kosten/Anschaffungen zum Teil übernehmen:

20110407_022256.jpg


20130703_222424.jpg


20101221_132028.jpg


20100810_155558.jpg


LKW brannte auf der BAB 39 im Baustellenbereich

Autobahn voll gesperrt

gi Winsen. Am Dienstagabend gegen 19.18 Uhr brannte auf der BAB 39 in Höhe der Anschlussstelle Winsen Ost auf der Brücke über die Osttangente eine Zugmaschine eines Sattelzuges. Der Fahrer des Sattelzuges hörte laut Polizei einen Knall mit Rauchentwicklung und konnte das Fahrzeug, bevor es in Flammen stand, unverletzt verlassen. Bei dem Ein-treffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Winsen brannte bereits das komplette Fahrerhaus. Die Rauchwolke war schon von weitem sichtbar. Die eingeleitete Brandbekämpfung zeigte schnell Wirkung, mit einem Schaumrohr und einem Strahlrohr ging die Feuerwehr gegen den Brand vor. Mit drei Löschfahrzeugen war die Wehr vor Ort. Da sehr viel Löschwasser benötigt wurde, wurde ein Pendelverkehr mit den Löschfahrzeugen eingerichtet. Da sich die Einsatzstelle im Bereich der Baustelle befand, musste von Feuerwehrleuten die Löscharbeiten über die Leitplanke vorgenommen werden. Nach gut einer Dreiviertelstunde konnte von der Einsatzleitung Feuer aus gemeldet werden. Ein Übergreifen des Brandes auf den Sattelauflieger, der beladen war mit einem Container, konnte von der Feuerwehr verhindert werden. Die BAB 39 war für die Lösch- und Bergungsarbeiten längere Zeit voll gesperrt. Dadurch bildeten sich in beiden Fahrtrichtungen ein Rückstau. Die Brandursache, sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens werden jetzt von der Polizei ermittelt.


Bericht: Burkhard Giese Pressesprecher Winsen/Luhe
Bild: Burkhard Giese Pressesprecher Winsen/Luhe



zurück